Ausbildung zum Konditor

Konditor / Konditorin: eine Ausbildung für dich?

Das Backen von Süßspeisen aller Art macht dir Freude? Mit viel Fantasie hast du vielleicht schon eigene Dessertkreationen entworfen? Du arbeitest stets mit viel Liebe zum Detail? Genauigkeit und Fingerfertigkeit liegen dir im Blut? Und auch das frühe Aufstehen macht dir nichts aus? Dann werde doch Konditor bzw. Konditorin, denn dieser Ausbildungsberuf passt gut zu dir! Wir haben alle Infos zur Ausbildung.

Die Ausbildung zum Konditor bzw. zur Konditorin (Zuckerbäcker/in) dauert 3 Jahre. In der Schweiz nennt sich die Lehre Bäcker/in-Konditor/in-Confiseur/in EBA (2 Jahre) oder EFZ (3 Jahre). Die Ausbildung erfolgt dual, du besuchst also parallel zur praktischen Arbeit in einem Ausbildungsbetrieb auch die Berufsschule. Wenn du einen kurzen Einblick bekommen möchtest, was dich während deiner Ausbildung bzw. Lehre erwartet, sieh dir doch das folgende Video an.

Ausbildung Konditor/Konditorin – was dich erwartet

Die Zubereitung von Backwaren und Süßspeisen aller Art gehört zu den Aufgaben von Konditoren bzw. Konditorinnen. Während deiner Ausbildung wirst du lernen, wie man Kuchen und Torten, Biskuits und Blätterteige, Pralinen, Bonbons, Konfekt und Kekse herstellt und kunstvoll dekoriert. Ebenso stehen saisonale Backwaren, wie zum Beispiel Osterhasen oder Marzipanschweine, oder Süßspeisen für besondere Anlässe wie Hochzeiten oder Geburtstage auf dem Programm. Zwar wirst du beim Rühren und Kneten der Teige von Maschinen unterstützt, dennoch erfordert dieses Handwerk viel kunstvolle Handarbeit. Gerade beim Glasieren, Dressieren und Dekorieren von Torten und Süßwaren ist viel Fingerspitzengefühl gefragt. Auch beim Abmessen der Zutaten und bei der Überwachung des Backvorgangs helfen Genauigkeit und Aufmerksamkeit. Dafür darfst du als Konditor bzw. Konditorin deiner Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen.

Verdienst als Konditor bzw. Konditorin

Als Azubi bzw. Lehrling in einem Ausbildungsbetrieb steht dir auch eine Lehrlings- bzw. Ausbildungsentschädigung zu. Wie hoch dieser Betrag in etwa ist, kannst du der folgenden Tabelle entnehmen:

 Deutschland*Österreich**Schweiz***
1. Ausbildungsjahr271-363 €331-721 €600 SFr.
2. Ausbildungsjahr307-409 €457-905 €700 SFr.
3. Ausbildungsjahr360-481 €596-1.299 €900 SFr.

* Berufenet der Bundesagentur für Arbeit, Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
** Ewaros, kollektivvertragliche Mindestsätze für Lehrlingsentschädigungen
*** Lohnrichtwerte Gewerbeverband Basel, 2011
Nach der Lehre liegt das durchschnittliche Einstiegsgehalt in Österreich derzeit 1.605 € (laut AMS-Gehaltsmonitor).

Aufstiegschancen

Wer aufsteigen möchte, kann die Meisterprüfung ablegen. Eine weitere Möglichkeit in Deutschland ist eine Aufstiegsweiterbildung (z.B. Staatlich Geprüfte/r Techniker/in Schwerpunkt Lebensmitteltechnik oder Bäckereitechnik). In Österreich kann etwa die Patisserie-Klasse besucht werden. Das Ablegen einer Berufsprüfung (z.B. Chef/in Konditor-Confiseur/in) oder Höheren Fachprüfung (z.B. Dipl. Konditor/in-Confiseur/in) sowie der Besuch einer Höheren Fachschule oder Fachhochschule (z.B. Lebensmitteltechnologie) sind Möglichkeiten in der Schweiz.

Ausbildungssuche