Ausbildung zur Zahnmedizinischen Angestellten

Zahnmedizinische Fachangestellte: alle Infos zur Ausbildung

Von der richtigen Zahnpflege bis zur Anatomie des Menschen – das alles fasziniert dich? Als Organisationstalent bewahrst du immer einen kühlen Kopf? Du bist verantwortungsbewusst, sorgfältig und stets freundlich? Außerdem bist du kontaktfreudig und hast du das richtige Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen? Dann werde doch Zahnmedizinische Fachangestellte bzw. Zahnmedizinischer Fachangestellter, denn diese Ausbildung passt gut zu dir! Wir haben alle Infos zum Ausbildungsberuf.

Die Ausbildung für Zahnmedizinische Fachangestellte dauert 3 Jahre. In Österreich heißt die Lehre Zahnärztliche Fachassistenz, in der Schweiz kann man sich zur/zum Dentalassistentin/en EFZ ausbilden lassen. Da es sich um eine duale Ausbildung handelt, wirst du die meiste Zeit in einer Zahnarztpraxis verbringen, nebenbei aber auch die Berufsschule besuchen. Wenn du wissen möchtest, was dich während deiner Ausbildung erwartet, dann schau dir doch das folgende Video an.

Ausbildung für Zahnmedizinische Fachangestellte – was dich erwartet

Während deiner Ausbildung zur bzw. zum Zahnmedizinischen Fachangestellten lernst du wichtige Assistenztätigkeiten in einer Zahnarztpraxis kennen. Du empfängst die Patienten, vereinbarst Termine und koordinierst die Praxis. Außerdem bereitest du den Behandlungsraum vor, desinfizierst Instrumente und erstellst Röntgenaufnahmen. Auch während der Behandlung assistierst du der Zahnärztin bzw. dem Zahnarzt, indem du beispielsweise den Bohrer vorbereitest, Füllungen anrührst, Gebissabdrücke machst oder den Speichelabsauger bedienst. Auch das Aufklären der Patienten über geeignete Mundhygienemaßnahmen wird Teil deiner Tätigkeit sein.

Gehalt für Zahnmedizinische Fachangestellte

Da du deine Lehre bzw. Ausbildung in einem Ausbildungsbetrieb absolvierst, steht dir natürlich auch eine Ausbildungsentschädigung zu. Die folgende Tabelle enthält ungefähre Richtwerte, mit welchen Summen du rechnen kannst:

 Deutschland*Österreich**Schweiz***
1. Ausbildungsjahr548410-677 €550 SFr.
2. Ausbildungsjahr591570-846 €900 SFr.
3. Ausbildungsjahr642650-1.184 €1’300 SFr.

* Berufenet der Bundesagentur für Arbeit, Datenbank Ausbildungsvergütungen (DAV) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB), 2011
** Ewaros, kollektivvertragliche Mindestsätze für Lehrlingsentschädigungen, 2012
*** Lohnempfehlungen Gewerbeverband Basel, 2011
Nach der Lehre zur Zahnärztlichen Fachassistentenz liegt das durchschnittliche Einstiegsgehalt in Österreich derzeit bei 1.540 € (laut AMS-Gehaltskompass).

Aufstiegschancen

Wer aufsteigen möchte, kann in Deutschland beispielsweise eine Weiterbildung zur zahnmedizinischen Fachassistenz oder als Betriebswirt/in absolvieren. In der Schweiz gibt es Verbandsdiplome (z.B. SSO-Fachausweise als Prophylaxeassistent/in oder Dentalsekretär/in), man kann sich aber auch an einer Höheren Fachschule zur/zum Dipl. Dentalhygieniker/in HF weiterbilden. In Österreich sind etwa Ausbildungen als Prophylaxeassistent/in oder Mundhygieniker/in möglich.

Ausbildungssuche