Feiertage

Österreich: So holst du das Maximum aus den Feiertagen 2019

Das Jahr 2019 meint es nicht gut mit den österreichischen Arbeitnehmern. Wieso? 12-Stunden-Tag, Lohnkürzungen und Überstunden? Nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Wir sprechen von den Feiertagen. Feiertage sind eigentlich ja etwas Gutes. Die wenigsten davon sind den Österreichern 2019 jedoch unter der Woche vergönnt. In diesem Artikel verraten wir dir, wie du das Maximum an Urlaub für dich beanspruchst und welches der acht Bundesländer eigentlich am meisten mit Feiertagen verwöhnt wird.

Du kommst nicht aus Österreich, sondern bist Arbeitnehmer in Deutschland? Kein Problem. Wir haben dich natürlich nicht vergessen. In diesem Artikel erzählen wir dir mehr zur optimalen Urlaubsplanung in Deutschland.

Plane deine Urlaubstage

Wer möchte es nicht? Wenig Urlaubstage opfern, dafür aber möglichst lange die Arbeit stehen lassen und vielleicht sogar in den Urlaub fahren. Zwar haben wir es dir vorher schon still und behutsam mitgeteilt, wir wiederholen uns aber kurz: Das Jahr 2019 gibt nur wenige Fenstertage her. Deshalb bedarf es genauer Planung.

 

Feiertage

 

Manche Dinge solltest du trotz der ganzen Urlaubseuphorie jedoch beachten. Kümmere dich beispielsweise so früh wie möglich um deine Urlaubsplanung. Und auch wenn du zuallererst laut HIER geschrien hast – gehe Kompromissen bitte nicht aus dem Weg. Manche Kollegen müssen sich zum Beispiel zu Ferienzeiten frei nehmen, weil sie Kinder haben. Andere träumen schon seit Jahren von einem Weihnachtsurlaub in New York oder einem Valentinstag in Paris. Die Devise lautet: Sei kein Kollegenschwein. Im nächsten Jahr könntest schließlich du es sein, der auf die Rücksicht der Kollegen und Führungskräfte angewiesen ist. Und die vergessen sicher nie, wie du mit ihnen umgegangen bist.

Die Gelegenheiten im Überblick:

Im Jahr 2019 feiern wir Ostern erst ziemlich spät – so spät wie schon seit Jahren nicht mehr. Was sich aber nicht geändert hat, ist der freie Tag. Der Ostermontag fällt natürlich nicht plötzlich auf einen Mittwoch. Alle Österreicher haben am 22. April 2019 frei und dürfen zuhause bleiben.

Urlaub von 23. April – 26. April: 9 freie Tage

 

Die Deutschen nennen ihn Tag der Arbeit, in ganz Österreich ist der 01. Mai der Staatsfeiertag. Lass im Jahr 2019 Österreich hochleben und mache viel Party mit wenig verschenkten Urlaubstagen.

Urlaub von 23. April – 30. April: 12 freie Tage

Urlaub von 23. April – 03. Mai: 16 freie Tage

Urlaub von 29. April – 03. Mai: 9 freie Tage

 

Christi Himmelfahrt ist ebenfalls allen Österreichern als Feiertag vergönnt. Wie immer an einem Donnerstag, ist dieses kirchliche Fest quasi für einen Fenstertag vorprogrammiert.

Urlaub von 27. Mai – 29. Mai: 6 freie Tage

Urlaub von 27. Mai – 31. Mai: 9 freie Tage

Urlaub am 31. Mai: 4 freie Tage

 

Du merkst schon: Bei Feiertagen machen immer gerne alle österreichischen Arbeitnehmer mit. So ist es auch bei Pfingsten. Offizielle Feiertage sind der Pfingstsonntag und der -montag.

Urlaub von 27. Mai – 07. Juni: 17 freie Tage

Urlaub von 03. Juni – 07. Juni: 10 freie Tage

Urlaub von 11. Juni – 14. Juni: 9 freie Tage

 

In die landesweiten Feiertage reiht sich auch Fronleichnam ein. In Verbindung mit Pfingsten springt eine ausgedehnte Urlaubszeit heraus.

Urlaub von 11. Juni – 21. Juni: 16 freie Tage

Urlaub von 17. Juni – 19. Juni: 6 freie Tage

Urlaub von 17. Juni – 21. Juni: 9 freie Tage

Urlaub am 21. Juni: 4 freie Tage

 

Nach einer kurzen Feiertagspause geht es mit Mariä Himmelfahrt für alle Österreicher weiter. Große Luftsprünge kannst du zwar nicht machen, aber immerhin gibt es ein paar wenige Tage für umsonst.

Urlaub von 12. August – 14. August: 6 freie Tage

Urlaub von 12. August – 16. August: 9 freie Tage

Urlaub am 16. August: 4 freie Tage

 

Du merkst schon – diesmal war die Pause zwischen den Feiertagen nochmal deutlich länger. Das liegt daran, dass Allerheiligen an einem Freitag liegt und sowohl Nationalfeiertag als auch Mariä Empfängnis an einem Wochenende. Blöd gelaufen. Immerhin lässt Weihnachten Hoffnung aufkeimen.

Urlaub von 23. Dezember – 24. Dezember: 6 freie Tage

Urlaub von 23. Dezember – 31. Dezember: 12 freie Tage

Urlaub von 27. Dezember – 31. Dezember: 8 freie Tage

 

Ihr werdet auch das Jahr 2019 mit den wenigen Feiertagen überstehen, liebe österreichischen Arbeitnehmer. Bis dahin könnt ihr euch zum Beispiel das Profil eines Unternehmens ansehen, bei dem ihr so viel Urlaub wie ihr wollt nehmen könnt.

Welches Bundesland hat die meisten Feiertage?

Der Unterschied zwischen den Bundesländern ist bei der Verteilung der Feiertage in Österreich vergleichsweise gering. Zwar gibt es regionale Feiertage wie den Leopoldi-Tag, den Ruperti-Tag oder den Martinstag, diese sind zumeist aber nur für Schüler frei. Arbeitnehmer profitieren von ihrem Landespatron nicht. Österreich kann jedoch sowieso jubeln – in der Alpenrepublik gibt es nämlich im Vergleich zum restlichen Europa überdurchschnittlich viele Feiertage, nämlich 13 an der Zahl. In Deutschland sind es nur durchschnittlich elf Feiertage pro Jahr. Lettland und Belgien lassen es den Arbeitnehmern im Land dagegen ziemlich gut gehen und feiern an 17 Tagen pro Jahr arbeitsfrei. Klingt toll, nicht?

 

Feiertage Österreich