Feiertage

Schweiz: So holst du das Maximum aus den Feiertagen 2019

Wie auch die deutschen und österreichischen Arbeitnehmer können sich im Jahr 2019 auch die Schweizer nicht über besonders viele Feiertage freuen. Wir haben aber auch gute Nachrichten für dich. Du kannst dir mit deiner durchdachten Planung einige Urlaubstage sparen

Du kommst nicht aus der Schweiz, sondern bist Arbeitnehmer in Deutschland oder Österreich? Kein Problem. Wir haben dich natürlich nicht vergessen. In diesem Artikel erhältst du die wichtigsten Informationen zur perfekten Urlaubsplanung in Deutschland, hier gibt’s mehr zu Österreichs Feiertagen.

Die optimale Urlaubsplanung

Bei einem sind sich alle Schweizer einig: Sie wollen wenig Urlaubstage einsetzen und dafür möglichst lange zuhause bleiben oder in den Urlaub fahren können. Im Jahr 2019 ist das keine allzu leichte Sache. Viele Feiertage fallen auf das Wochenende und wir müssen so schnell wie möglich mit der Planung beginnen, um den Kollegen noch schnell ein paar Urlaubstage vor der Nase wegzuschnappen. Auf los geht’s los!

 

Feiertage

 

Sei bitte kein Kollegenschwein und gehe beim Urlaub durchaus ein, zwei Kompromisse ein. Zum Beispiel kann es sein, dass manche Kollegen sich wegen ihrer Kinder in den Ferien frei nehmen müssen. Andere Kollegen wollen stattdessen zu einer – natürlich nicht verschiebbaren – Hochzeit in Thailand fliegen. Du solltest aber nicht immer zurückstecken müssen. Die anderen werden es dir hoffentlich danken und deine Wünsche in Zukunft noch besser berücksichtigen. Und wer weiß? Vielleicht spendiert der Chef ja Pizza, wenn alle anderen Kollegen im Urlaub sind.

Die Gelegenheiten im Überblick:

Jeder Arbeitnehmer in der Schweiz darf den 01. Januar, also Neujahr, mit seinen Lieben daheim feiern. Manche Kantone müssen auch am 02. Januar noch nicht wieder zurück in die Arbeit – genauer gesagt begehen ZH, BE, FR, JU, NE, OW, SH, SO, TG, VD, ZG, GE, GL, LU, AG und GR den Berchtoldstag. Da Heilige drei Könige 2019 an einem Sonntag stattfindet, springt leider kein Feiertag heraus.

Urlaub von 31. Dezember 2018 – 04. Januar 2019: 10 freie Tage

 

Ostern dürfte nach Weihnachten wohl das liebste Fest aller Schweizer Arbeitnehmer sein. Schließlich haben sie sowohl am Karfreitag als auch am Ostermontag (außer Kanton Wallis) frei. Kurz darauf folgt auch schon der Tag der Arbeit, der jedoch nur in den Kantonen ZH, BS, BL, NE und JU grundsätzlich arbeitsfrei ist. In den anderen Kantonen ist es zum Teil von Gemeinde zu Gemeinde verschieden.

Urlaub von 18. April – 26. April: 11 freie Tage

Urlaub von 23. April – 30. April: 13 freie Tage

Urlaub von 23. April – 03. Mai: 16 freie Tage

 

An Auffahrt – immer 40 Tage nach Ostern – muss kein Schweizer in die Arbeit. Da dieser Tag immer ein Donnerstag ist, entsteht immer ein potentieller Brückentag daraus.

Urlaub von 27. Mai – 29. Mai: 6 freie Tage

Urlaub von 27. Mai – 31. Mai: 9 freie Tage

Urlaub am 31. Mai: 4 freie Tage

 

Kurz nach Auffahrt findet direkt das nächste christliche Fest statt. Na, konntest du es dir schon denken? Wir sprechen natürlich von Pfingsten. Zeit ist es geworden, sagen die Schweizer. Aber nicht alle. Der Kanton Waadt in der französischen Schweiz hat am Pfingstmontag nicht frei.

Urlaub von 27. Mai – 07. Juni: 17 freie Tage

Urlaub von 03. Juni – 07. Juni: 10 freie Tage

Urlaub von 11. Juni – 14. Juni: 9 freie Tage

 

Das Glück an Fronleichnam frei zu haben, haben die Bundesländer LU, UR, SZ, OW, NW, ZG, FR, SO, BL, AI, GR, AG, TI, VS, NE und JU. Aber Achtung, auch hier gibt es zum Teil zwischen den Gemeinden unterschiedliche Regelungen. Die restliche Schweiz hat leider Pech gehabt und muss auf den zusätzlichen Feiertag verzichten.

Urlaub von 11. Juni – 21. Juni: 16 freie Tage

Urlaub von 17. Juni – 19. Juni: 6 freie Tage

Urlaub von 17. Juni – 21. Juni: 9 freie Tage

Urlaub am 21. Juni: 4 freie Tage

 

Zur Bundesfeier der Schweiz am 01. August haben wieder alle Arbeitnehmer frei. Und was sollen wir euch sagen, liebe Schweizer? Ihr dürft euch freuen! Der Nationalfeiertag findet nämlich an einem Donnerstag statt. Süßer die Brückentag-Glöckchen nie klingeln!

Urlaub am 02. August: 4 Tage frei

 

Jene Schweizer Kantone, die auch schon Fronleichnam gefeiert haben (außer NE), begehen auch Mariä Himmelfahrt am 15. August.

Urlaub von 12. August – 14. August: 6 freie Tage

Urlaub von 12. August – 16. August: 9 freie Tage

Urlaub am 16. August: 4 freie Tage

 

Puh, wie blöd – ihr hattet schon wieder nicht frei. Dann informiere dich doch gleich einmal über ein Unternehmen, das unbegrenzten Urlaub eingeführt hat. Vielleicht überzeugen die positiven Erfahrungen des Unternehmens ja deinen Chef und du kannst nächstes Jahr mehr Urlaub machen.

 

Weil Allerheiligen an einem Freitag und Mariä Empfängnis am Wochenende stattfindet, überspringen wir diese Feiertage und kommen direkt zu den Weihnachtstagen. Die Büros in der ganzen Schweiz dürften am 25. Dezember leergefegt sein. Am 26. Dezember, dem Stephanstag, müssen nur VD und VS wieder zurück an den Arbeitsplatz.

Urlaub von 23. Dezember – 24. Dezember: 6 freie Tage

Urlaub von 23. Dezember – 31. Dezember: 12 freie Tage

Urlaub von 27. Dezember – 31. Dezember: 8 freie Tage

 

 

Feiertage