Jemand hält eine Film-Klappe

Die coolsten Video-Bewerbungen: Film ab!

Bewerbungen schreiben war gestern.  Selbst gedrehte Video-Bewerbungen erobern derzeit die Herzen vieler Personaler. Mit dem perfekten Dreh zum Job? Der Vorteil von Video-Bewerbungen liegen nämlich auf der Hand: Bewerber können sich bestmöglich in Szene setzen und sich von ihrer besten Seite präsentieren. Eine Video-Bewerbung zeigt, was klassische Bewerbungen nicht können: deine Ausstrahlung. Selbstdarstellung deluxe. Wir präsentieren euch die coolsten Video-Bewerbungen. Film ab!

Was du bei Video-Bewerbungen beachten solltest

Mit einem Bewerbungsvideo auf sich aufmerksam machen und sich gegen andere Bewerber durchsetzen? Leichter gesagt als getan. Denn der Aufwand für solch ein Video sollte keineswegs unterschätzt werden. Ein Selfie knipst sich eindeutig schneller. Überlege dir einen Leitfaden oder wenn du so willst, ein Drehbuch. Welche Aussagen möchtest du unbedingt unterbringen? Worauf legst du besonderen Wert? Danach kannst du Struktur in deine Ideen reinbringen und dir überlegen, wie du sie genau umsetzen möchtest.Die Videogestaltung ist natürlich von der Branche abhängig, bei der du dich bewirbst. Keep in mind: Wenn du dich für einen kreativen Job bewirbst, wird das Video höchstwahrscheinlich anders ausfallen als für die Stelle als Anwaltsgehilfin. Wie ein Filmtrailer sollte dein Video von Anfang an neugierig machen. Soweit so klar. Doch was heißt das im Klartext? Es gilt:

  • Beschränke dich auf das Wesentliche: Wer bist du? Was kannst du? Warum passt du zum Unternehmen? Konzentriere dich auf den Inhalt, Grundaussage und dein Erscheinungsbild. Du kannst nicht deine komplette Lebensgeschichte reinpacken. 
  • In der Kürze liegt die Würze: Wie lang darf das Video sein? Pi mal Daumen: maximal zwei Minuten, nicht länger.
  • Die ersten Sekunden zählen: Das Outfit vermittelt den ersten Eindruck über eine Person, ob du willst oder nicht. Auch deine Körperhaltung sagt viel über dich aus. Also Schulter nicht hängen lassen und den Blick geradeaus in die Kamera.

Die coolsten Video-Bewerbungen: Film ab!

Diese drei Worte treffen auf die Video-Bewerbung von Sarah zu, die sich für ein Praktikum im ZiB Social Media bewirbt. Ihr Motto: sich von der Masse abheben. Und das ist ihr gelungen, wie wir finden. Überzeug dich selbst!

#Lalala – sing dein Bewerbungslied!

Oder wie wärs mit einer singenden Bewerbung? Genau das hat Erin Vondrak für Valve, einem Softwareunternehmen, das Videospiele entwickelt, getan. In einem animierten Video, trällert sie ein eigens komponiertes Lied darüber, warum genau sie die Richtige für den Job ist. Was sie bereit ist für den Job zu tun? Höre dir mal die Lyrics an 😉

#Reden wird überbewertet

Nicht jedem fällt es leicht wie ein Wasserfall von sich zu erzählen. Doch keine Angst! Es geht auch anders. Wie du auch „stumm“ punkten kannst, zeigt dieses Video von Hannah Hermann. Vielleicht kannst du dir etwas davon abschauen?

#Ziemlich dick aufgetragen

Selbstbewusst, mutig und speziell: Mit aufgeklebten Schnurrbart und Prahlerei suchte Matthew Epstein etwas unkonventionell nach seinem Traumjob bei Google. In seiner Video-Bewerbung beweist er viel Humor und erklärt auf eine kontroverse Art und Weise, warum Google genau ihn einstellen sollte. Dabei nutzt er all seine Marketing-Kompetenzen, um sich selbst ins richtige Licht zu rücken. Entertainment pur! Hat er den Job verdient? Macht euch selbst ein Bild.

#Was hat Backen mit einem Bewerbungsvideo zu tun?

Monica verrät das Geheimnis in ihrem Video, das sie bei Jobrocker hochgeladen hat. Die Antwort: eine ganze Menge…Und Action!#Witzig, frech und einfach anders.

#Das wird legen… warte es kommt gleich…där! Legendär!

Auch Barney Stinson von der Serie „How I Met Your Mother“ hat da seine ganz eigene Version eines Bewerbungsvideos gemacht. Kennst du das Video noch nicht? Dann schaus dir an 😉 So gewinnst du bestimmt die Aufmerksamkeit eines jeden Personalers.