Kaktus in Blumentopf vor rosa Hintergrund

Wie gehe ich richtig mit schwierigen Kollegen um?

Ob Faulpelz, Schleimer oder Nullchecker: An jedem Arbeitsplatz gibt es schwierige Kollegen. Denn so wie das Schließen von Freundschaften Teil unseres Arbeitsalltags ist, gehört auch die ein oder andere weniger angenehme Bekanntschaft dazu. Ist dein Kollege vielleicht sogar ein besonderer Härtefall und treibt dich regelmäßig in den Wahnsinn? Das muss nicht sein! Wir verraten dir vier einfache Tipps, wie du am besten mit schwierigen Kollegen umgehst.

#1 Bleib cool

Dein Kollege ist ein echter 007? – Null Motivation, null Ahnung und sieben Kaffeepausen. Oder hast du es mit einem richtig prolligen Poser zu tun, der am liebsten mit den Ideen anderer prahlt? Egal, wie dein Kollege deine Nerven strapaziert. Unser Tipp #1: Bleib cool! Lass dich bloß nicht zu leicht reizen. Denn im Endeffekt sparst du kostbare Nerven und Zeit, wenn du dich nicht über deinen lästigen Kollegen ärgerst. Und außerdem: Für einen Mitarbeiter, der durch seine Verhaltensweise deine und die Arbeit deines Teams stört, gibt es ohnehin keinen Platz.

#2 Geh in dich

Gerade wenn es um eine schwierige Beziehung zu einem Kollegen geht, ist es wichtig, auch mal in sich zu gehen. Denn manchmal steht man sich in kollegialen Beziehungsproblemen auch selbst im Weg. Hast du dich schon mal gefragt, warum du den Kollegen nicht ausstehen kannst? Und wie du die Situation entschärfen könntest? Achte hier und da mehr auf dein eigenes Verhalten. Versuche deinem Kollegen mehr Verständnis entgegen zu bringen oder gib eurer Arbeitsbeziehung eine neue Chance. Denn wie heißt es so schön: Sei selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst. Und finde so deine innere Ruhe – Namasté.

#3 Finde klare Worte

Es ist nie eine schlechte Idee, Probleme direkt anzusprechen. Lass dein Gegenüber wissen, was dich belastet und versucht, gemeinsam eine Lösung zu finden. Oft sind es Kleinigkeiten, die das Arbeitsverhältnis belasten. Also such das Gespräch! Denn von einer klärenden Aussprache können beide Seiten profitieren.

Wenn es sich doch um ein größeres Problem handeln sollte, sprich mit einer neutralen Person darüber. Ob ein außenstehender Kollege oder ein Vorgesetzter: Wenn die Kommunikation zu zweit nicht funktioniert, versucht den Konflikt zu dritt zu lösen. Finde klare Worte im Gespräch. Denn Vorwürfe und Anschuldigungen helfen nie weiter, sondern könnten die Situation noch verschlimmern.

#4 Halte Abstand

Wenn gar nichts mehr hilft: Geh auf Abstand. Wenn der Umgang miteinander einfach nicht funktioniert, bleibt nichts anderes übrig, als sich aus dem Weg zu gehen. Und du wirst sehen, es ist für beide Seiten das Beste. Es wird immer wieder Kollegen geben, mit denen man weniger gut klar kommt als mit anderen. Man muss sich schließlich nicht mit jedem gut verstehen. Trotzdem ist es wichtig, respektvoll miteinander umzugehen. Denn die Devise im Umgang mit schwierigen Kollegen lautet: Sachlich bleiben.