Mann läuft mit einem Aktenkoffer in der Hand.

Zusatzqualifikationen: Nächster Schritt in die richtige Richtung

Du hast ein berufliches Ziel vor Augen? Möchtest im Beruf durchstarten? Wenn Berufsausbildung oder Studienabschluss nicht ausreichen, braucht es etwas mehr: Zusatzqualifikationen. Sie ergänzen Dein fachliches Profil und betonen Deine Lernbereitschaft. Wer etwas Schwarz auf Weiß vorweisen kann, ist den Mitbewerbern bereits einen Schritt voraus. Sie sind das i-Tüpfelchen, mit dem Du Arbeitgeber überzeugen kannst. Doch welche Zertifikate haben wirklich einen Mehrwert? Bei uns erfährst Du, welche Zusatzqualifikationen Dich im Berufsleben weiterbringen.

Diese Zusatzqualifikationen sind besonders gefragt:

Es gibt zahlreiche Angebote. Da fällt es einem nicht leicht, das richtige zu finden. Achte darauf, dass Du die Qualifikationen, Weiterbildungen und Zertifikate gezielt für Deine Stelle auswählst.

Sprachkenntnisse

Im Zeitalter der Globalisierung sind Fremdsprachen ein deutliches Plus. Englisch steht hier selbstverständlich an erster Stelle. Gerade für Fachbereiche wie BWL sind Zusatzqualifikationen wie Business Englisch von Vorteil. Neben Englisch sind heute vor allem Chinesisch, Französisch oder Spanisch sehr gefragt.[1] Aber auch andere Fremdsprachen können Deinen Horizont erweitern. Denn es gilt: Je mehr, desto besser.

Auslandserfahrung

Um Deine erlernten Sprachkenntnisse zu verbessern und andere Kulturen kennenzulernen, bietet sich ein Aufenthalt im Ausland an. Mit praktischen Erfahrungen, die man in anderen Ländern erworben hat, kann man in einigen Unternehmen punkten. Sowohl Sprachkenntnisse als auch Sozialkompetenzen werden dadurch tendenziell verbessert.[2]

EDV-Kenntnisse

In modernen Arbeitsbereichen ist der Umgang mit dem Computer schon längst zur Selbstverständlichkeit geworden. Also macht es Sinn, etwas Handfestes in den Händen zu haben. So kannst Du beispielsweise Microsoft- und Cisco-Zertifikate erwerben oder einen HTML-Kurs besuchen. Weiters kannst Du Kenntnisse für diverse Grafikprogramme (wie Adobe Photoshop) oder Webdesign erwerben.[3] 

Softwarekenntnisse

In einigen Unternehmen gibt es gerade im Bereich der BWL sehr spezielle Anwendungen. Daher gelten Zertifikate von der DATEV oder von SAP bei manchen Arbeitgebern als Voraussetzung.[4] In der Arbeitswelt sind auch Statistik-Programme, wie R, SAS, SPSS oder STATA sehr gefragt. [5] Ein Kurs dazu lohnt sich bestimmt.

Soft Skills

Fachwissen ist nicht alles. Soft Skills spielen eine besonders große Rolle für den Umgang im Team. Dies schließt vor allem Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen wie auch Konfliktmanagement ein. Ein Rhetorikkurs oder ein Kurs zu Präsentationstechniken kann Dir hier im Arbeitsalltag bestimmt weiterhelfen.

Welche Zusatzqualifikationen sind in Deinem Unternehmen gefragt? Erzähl uns doch mehr darüber auf kununu.com.

Quellen:

[1] studium-ratgeber.de
[2] stepstone.de
[3] bachelor-studium.net
[4] karriere-job-infos.de
[5] inwt-statistics.de