Ans Ziel kommen: So gibst Du Deine Bewertung auf kununu ab!

Unsere Bewertungen – das Herzstück von kununu. Doch wie gibst Du eine Bewertung ab und wie sieht der Weg aus, bis Deine Bewertung online geht? Wir verraten Dir jetzt, wie Du ans Ziel kommst.

#Bewertungsprozess

In wenigen Schritten zum Ziel. So leistest Du einen wesentlichen Beitrag für mehr Transparenz am Arbeitsmarkt.

  • Zum Bewertungsprozess: Auf kununu.com findest Du den Button „Firma bewerten“ – kleiner Tipp: rechts oben in der grünen Box. Klicke drauf und siehe da – Du bist schon mittendrin im Bewertungsprozess. Oder aber Du suchst über unser Suchfeld direkt nach Deinem Arbeitgeber und steigst über das Firmenprofil direkt in den Bewertungsprozess ein. Schon gewusst? Wenn zu einem Unternehmen noch kein Firmenprofil angelegt wurde, legst Du mit Deiner neuen Bewertung automatisch ein neues Profil an. 
  • Bewertung abgeben: Jetzt kannst Du loslegen – sag die Wahrheit! Achte darauf, dass Du bei Deiner Bewertung Deine subjektive Meinung einfließen lässt. Textbewertungen haben natürlich einen Mehrwert und bringen anderen Usern mehr als eine reine Sternebewertung. Denn sie bieten einen tieferen Einblick in das Unternehmen. Denk dran: Deine Bewertung ist absolut anonym. Sämtliche Bewertungen scheinen nur unter Angabe eines Datums auf.
  • Registrieren: Um eine Bewertung abzugeben, musst Du Dich auf der letzten Seite des Bewertungsprozesses registrieren. Die Registrierung erfolgt unter Angabe eines Passwortes und einer gültigen E-Mail Adresse. Ein Freischaltungslink wird per Mail übermittelt, der die Registrierungsdaten beinhaltet. Übrigens: Um eine Bewertung zu Lesen, ist keine Registrierung notwendig.
  • Link bestätigen: Damit eine Bewertung online geht, bedarf es noch einer Bestätigung per E-Mail. Schnell den Link bestätigen und schwups! – Deine Bewertung geht auch schon in die Bewertungskontrolle. Ziel erreicht. So schnell kanns gehen!

#Bewertungskontrolle

So weit, so gut. Doch was passiert in der Bewertungskontrolle? Deine Bewertung durchläuft zuerst einen technischen Filter, der bestimmte Wörter aussortiert. Anschließend landet Deine Bewertung in der manuellen Kontrolle und wird nochmals überprüft. E voila! Nach spätestens 72 Stunden ist Deine Bewertung online. Mit Deinem Feedback hast Du einen wertvollen Beitrag für mehr Transparenz am Arbeitsmarkt geleistet. Und Du bist nicht der Einzige. Denn es wurden bereits 1,5 Millionen authentische Erfahrungsberichte über Gehalt, Betriebsklima und Bewerbungsprozesse abgegeben. Was geht bei diversen Arbeitgebern wirklich ab? Du kannst auf kununu bei mehr als 305.000 Unternehmen hinter die Kulisse blicken. In nur 3-4% der Fälle gehen Bewertungen nicht online. Doch warum? Die Gründe können folgende sein:

  • Verstoß gegen die kununu Regeln: Die Regeln dienen dazu, die Seriosität von kununu sicher zu stellen.
    • Bitte nenne keine Namen
    • Bitte veröffentliche keine firmeninternen Informationen
    • Diskriminierende, beleidigende, rufschädigende, rassistische und vulgäre Aussagen haben in Deiner Bewertung nichts verloren.
  • Mehrfachbewertung: Unter Umständen kann es sein, dass ein User mehrere Bewertungen abgegeben hat. In diesem Fall liegt ein Missbrauchsverdacht vor und die Bewertung wird geprüft. 
  • Falsche Kategorie: Es kommt vor, dass Bewerter ihre Bewertung in eine falsche Kategorie einordnen. In der Regel kontaktiert Dich das Support Team.
  • Keine interne Stelle: Wenn die Bewertung sich auf keine interne Stelle bezieht, dann bleibt die Bewertung auch offline. Stichwort: Personaler. Wenn Dich ein Personaler wie Manpower an ein Unternehmen, beispielsweise  BMW, vermittelt hat , kannst Du nur BMW als Arbeitgeber bewerten. Allerdings besteht die Möglichkeit den Bewerbungsprozess des Personaler zu bewerten.

Genauere Informationen und weitere FAQ’s findest Du hier.