kununu feiert 10-jähriges Jubiläum mit neuem Image-Video

Wien, 29. Mai 2017 – kununu ist die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform in Europa. Was vor zehn Jahren als revolutionäre Start-up-Idee in Wien begann, veränderte das Verhalten, wie wir uns heute über Unternehmen und potenzielle Arbeitgeber informieren. Pünktlich zum Jubiläum veröffentlicht kununu ein neues Image-Video – und zeichnet darin die Erfolgsgeschichte der Plattform nach. 

 

Es ist naheliegend, dass sich Menschen möglichst umfassend informieren wollen, bevor sie sich entscheiden, zu einem Arbeitgeber zu wechseln. Schließlich verbringen wir ein Drittel unserer Lebenszeit im Job. Durch die Erfahrungsberichte auf kununu können sich Jobinteressierte einen guten Eindruck davon verschaffen, wie es wirklich ist, bei einem Unternehmen zu arbeiten. Denn die Berichte sind von den Menschen geschrieben, die es am besten wissen müssen: den Mitarbeitern der Unternehmen.

Den Nutzen von kununu haben auch die Unternehmen längst für sich entdeckt. Für sie ist kununu eine authentische Plattform, um sich Jobsuchenden als offener und attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Zudem beleuchten die Bewertungen Themen, die die Mitarbeiter aktuell beschäftigen. Was vor nicht allzu langer Zeit einmal pro Jahr in Mitarbeitergesprächen und Umfragen eruiert wurde, ist heute auf Knopfdruck und in Echtzeit verfügbar. Smarte Unternehmen nehmen das Feedback an und beteiligen sich an der Diskussion. Der Dialog mit den Usern wird so zu einem wichtigen Teil der Arbeitgeber-Marke.

Wien und Boston

kununu wurde 2007 in Wien gegründet und ist seit 2013 ein Tochterunternehmen von XING. Mit derzeit 1,5 Millionen Bewertungen zu 300.000 Unternehmen ist kununu die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform in Europa. Vor einem Jahr ist die Plattform auch am US-amerikanischen Markt gestartet. Im Film sind daher auch Mitarbeiter beider Standorte zu sehen. „Mit dem Ball haben wir nicht nur eine spielerische Komponente in den Film integriert, sondern ein verbindendes Element zwischen den kununu-Büros in Wien und Boston geschaffen“, so Franz Teuchmann, Gründer und Creative Director der Filmagentur prettyafternoon, die das Video produziert hat. „Zudem war es uns wichtig, die Stimmung und das Freigefühl zu vermitteln, mit dem die Mitarbeiter an ihren Ideen arbeiten.“

Das Endergebnis ist ein emotionales Abbild des kununu-Markenkerns und ein audiovisuelles Feuerwerk. „Wir wollten kein austauschbares Image-Video, in dem Authentizität bedeutet, dass Mitarbeiter vorgeschriebene Botschaften in die Kamera sprechen“, so Johannes Prüller, Head of Communications & Insights von kununu. „Unser Anspruch war vielmehr, die Erfolgsgeschichte in einer einzigartigen Story zu erzählen und die Dynamik, die kununu seit jeher ausmacht, auch in der Bildsprache und im Sounddesign wiederzugeben.“