Familienministerium und kununu schreiben Projekt-Wettbewerb zum Thema „Bestes familienfreundliches Employer Branding” aus

Wien, 9. März 2016 – Im Wettbewerb um die besten Köpfe wird es für Arbeitgeber immer wichtiger, den Beschäftigten ein familienfreundliches Arbeitsumfeld und somit eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Besonders die neu auf den Arbeitsmarkt drängenden Generationen legen immer mehr Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Privat- und Berufsleben. Bundesministerin Sophie Karmasin und die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu suchen nun die kreativsten Ideen Österreichs.

Mit dem Ziel Österreich bis zum Jahr 2025 zum familienfreundlichsten Land Europas zu machen, setzt das Bundesministerium für Familien und Jugend unterschiedliche Akzente und Maßnahmen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei österreichischen Arbeitgebern weiter voranzutreiben. Mit dem Staatspreis „Unternehmen für Familien“ und den vorgelagerten Landeswettbewerben in den einzelnen Bundesländern werden Betriebe und Institutionen in ihrer Gesamtheit als familienfreundliche Arbeitgeber ausgezeichnet. „Mit dem Staatspreis holen wir Vorzeigebeispiele aus ganz Österreich vor den Vorhang und zeichnen die Besten der Besten aus“, erklärt die Familienministerin, Sophie Karmasin.

Der heuer erstmals ausgeschriebene Sonderpreis zum Staatspreis „Unternehmen für Familien“ ist ein reiner Projektwettbewerb, bei dem nicht die Gesamtbeurteilung des Arbeitgebers, sondern lediglich das zum Thema eingereichte Projekt berücksichtigt wird. Die Beurteilung erfolgt durch ein öffentliches Online-Voting, das auf der Arbeitgeber-Bewertungsplattform www.kununu.com ab 11. April 2016 zur Verfügung steht. „So werden alle aktuellen und zukünftigen Mitarbeiter/innen sowie auch die Familien Österreichs aktiv in den Beurteilungsprozess mit einbezogen“, erklärt Karmasin weiter. „Wir freuen uns, dass durch die öffentliche Abstimmung aktuelle und potenzielle Mitarbeiter selbst entscheiden, welche Projekte ausgezeichnet werden. Durch die so geschaffene Transparenz erhalten die einreichenden Betriebe und Institutionen direktes Feedback, welche Maßnahmen ihnen helfen ihre Familienfreundlichkeit effektiv zu kommunizieren. Ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt, wie wir aus den Arbeitgeberbewertungen zu rund 250.000 Unternehmen auf kununu wissen“, bekräftigt Ekkehard Veser, Geschäftsführer von kununu.

Teilnahme für alle interessierten Unternehmen möglich

Alle Betriebe und Institutionen können ihre familienfreundlichen Employer Branding-Aktionen im Rahmen der Einreichphase von 9. März bis 3. April 2016 kostenlos auf der Plattform www.unternehmen-fuer-familien.at/news/SONDERPREIS eintragen. Möglich ist sowohl die Einreichung bereits umgesetzter sowie noch innerhalb des nächsten Jahres umzusetzender, das heißt in konkreter Planung befindlicher Projekte. „Wir freuen uns auf eine Vielzahl an Einreichungen, um einen großen Überblick über dieses topaktuelle Thema bieten zu können sowie auch andere Arbeitgeber ebenfalls für den Weg einer familienfreundlichen Arbeitswelt zu begeistern“, so die Familienministerin.

Alle eingereichten Projekte werden ab 11. April 2016 auf der Arbeitgeber-Bewertungsplattform www.kununu.com abgebildet und zum Online-Voting bereitgestellt. Das Siegerprojekt wird im Rahmen der diesjährigen Staatspreisverleihung am 22. Juni 2016 in Wien ausgezeichnet.

Rückfragen & Kontakt

Bundesministerium für Familien und Jugend
Sven Pöllauer, M.A.
Sprecher der Bundesministerin
Tel.: +43-1-71100-633404
Mail: sven.poellauer@bmfj.gv.at
www.bmfj.gv.at

Netzwerk „Unternehmen für Familien“
Raffaela Zuliani, BSc
Tel.: +43 (0)1 l 218 50 70-20
Mail: office@unternehmen-fuer-familien.at
www.unternehmen-fuer-familien.at

kununu GmbH
Mag. Johannes Prüller
Tel. : +43 (0)1 236 73 59-901
Mail : johannes.prueller@kununu.com
www.kununu.com

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie zum Netzwerk „Unternehmen für Familien“ finden Sie unter: www.unternehmen-fuer-familien.at