Graue Angorakatze mit stolzem Blick liegt in anmutig roylaer Pose auf einem roten Samttuch umgeben von Geldscheinen

Statistik der Woche: Gehaltsbonus

Es ist nicht immer die erfüllende Arbeit, die oben auf der Motivationsskala steht. Um richtig auf Touren zu kommen, braucht es häufig nur ein Wort: Gehaltsbonus. Genauso legitim aber deutlich besser für den Kontostand. Wo der Rubel so richtig ins Rollen kommt, seht Ihr in unserer Statistik der Woche.

Wer an Provision denkt, denkt an Versicherungsvertreter. Dieses Klischee hat sich nicht zu unrecht in unseren Köpfen eingenistet. Der Anteil des variablen Gehalts in dieser Berufsparte rangiert zwischen 200 und 400 Prozent. Woher die wohlwollenden Komplimente kommen, wisst ihr jetzt. Weniger Mistrauen braucht es bei Eurem privaten Bankberater. Die variablen Bezüge belaufen sich hier auf magere 5 Prozent – jedoch bei höheren Grundbezügen.

Wurde ein Gehaltsbonus in Aussicht gestellt, hatte man in der Schweiz die größten Chancen auf die entsprechende „Aufwandsentschädigung“. In Deutschland und Österreich wurden aber immerhin noch 90 Prozent aller Gehaltsboni ausgeschüttet. Mehr noch gabs in den TOP Branchen. Hier wurde am Ende mehr ausbezahlt, als im Vorhinein vereinbart wurde. Läuft.Gehaltsbonus

Quelle: Statista.com, welt.de, karriere.at