Grafitti mit Hand

So verbesserst du deine eigene Work-Life-Balance

Wir sind alle auf der Suche nach der perfekten Work-Life-Balance und gleichzeitig können wir nicht aufhören, Überstundenrekorde und utopische Erfolgsziele aufzustellen. Autor und Kommunikationsspezialist Nigel Marsh erklärt in seinem TED Talk, warum wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht unserem Arbeitgeber überlassen sollten.

Zeit für Real Talk

Marsh sagt selbst, dass er früher der klassische Unternehmenskrieger war: Er aß zu viel, trank zu viel und verbrachte viel zu viel Zeit mit seiner Arbeit, anstatt mit seiner Familie. Doch dann entschied er sich, sein Leben etwas umzukrempeln und sich mit der Balance zwischen Beruf und Privatleben auseinanderzusetzen. Seine erste bittere Erkenntnis: Zu viele Leute erzählen Quatsch über diesen Ausgleich zwischen Work und Life. „All die Diskussionen über flexible Arbeitszeiten, Casual Friday oder Elternzeit dienen nur dazu, dass Kernthema zu verdecken, das darin besteht, dass bestimmte Arbeits- und Karrieremöglichkeiten grundsätzlich unvereinbar damit sind, Tag für Tag sinnvoll in eine junge Familie eingebunden zu sein.“, so Marsh.

Für ihn steht fest, dass wir der Realität ins Auge blicken müssen. Und die besteht seiner Meinung hauptsächlich daraus, dass es zu viele Menschen gibt, die ihr Leben im stummen Schrei der Verzweiflung leben und dabei viel zu viele Stunden in verhassten Jobs arbeiten – nur damit sie mit dem verdienten Geld Dinge kaufen können, die sie nicht brauchen, um damit Menschen beeindrucken zu können, die sie eigentlich nicht mögen. Um es mit seinen Worten auf die Spitze zu treiben: Freitags in Jeans und T-Shirt zur Arbeit zu gehen, ist für eine gute Work-Life-Balance einfach nicht genug.

„Hervorragende Work-Life-Balance. Auch wenn man kurzfristig einmal einen Tag frei nehmen möchte oder ein paar Stunden früher gehen muss, ist das kein Problem.“ – Bewertung bei viterma AG


Schon gewusst? Hier gibt es die beste Work-Life-Balance in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und falls deine Work-Life-Balance eher zum heulen ist, helfen wenigstens unsere 10 lustigsten Bewertungen zu diesem Thema.


„Wir müssen selbst dafür verantwortlich werden, Grenzen zu ziehen und zu schützen.“

Anknüpfend daran stellt Marsh weiter fest, dass wir uns im Klaren darüber sein müssen, dass weder Regierungen noch Unternehmen das Problem für uns lösen werden. Oberste Priorität ist für ihn außerdem, die eigene Lebensqualität nie einem kommerziellen Unternehmen zu überlassen. Schließlich seien sie grundsätzlich darauf ausgelegt, das Maximum aus ihren Ressourcen herauszuholen. „Einerseits ist es zwar wunderbar und aufgeklärt, Arbeitsstätten mit Kinderbetreuung auszustatten. Andererseits ist es auch ein Alptraum: Es bedeutet doch nur, dass Sie noch mehr Zeit im verdammten Büro verbringen.“

Und realistisch zu sein bedeutet auch, sich selbst über die eigene verfügbare Zeit nicht zu belügen. Wir müssen sie wahrheitsgemäß betrachten – allerdings so, dass wir nicht automatisch in die von Marsh definierte „Ich-kann-noch-leben-wenn-ich-im-Ruhestand-bin-wenn-meine-Kinder-ausgezogen-sind-wenn-meine-Frau-sich-hat-scheiden-lassen-meine-Gesundheit-mich-im-Stich-lässt-und-mir-weder-Freunde-noch-Interessen-bleiben-Falle“ zu rutschen.

„Work-Life-Balance: Am Papier hochgepriesen, in der Realität nicht gegeben.“ – Bewertung bei OMV AG

Eine Frage der Definition

Es reicht nicht, sich zusätzlich zu einem 10-Stunden-Arbeitstag noch im Fitnessstudio anzumelden und das als den Ausgleich anzupreisen. Es geht ums Gesamtpaket – und dabei wird das große Ganze laut Marsh eigentlich durch viele ganz kleine Dinge bestimmt. „Ausgeglichener zu sein bedeutet keinen dramatischen Umbruch im Leben. Mit der kleinsten Investition an den richtigen Stellen kann man die Qualität seiner Beziehungen und seine Lebensqualität radikal verändern.“, glaubt Marsh. Außerdem ist er sich sicher, dass es in der Verantwortung der Arbeitnehmer liegt, die gesellschaftliche Definition von Erfolg zu verändern. „Weg von der schwachsinnig vereinfachten Idee, dass der gewinnt, der mit dem meisten Geld stirbt, hin zu einer besonneneren und ausgewogeneren Definition dafür, wie ein gut geführtes Leben aussieht.“

„Nur die Arbeit zählt sonst nichts.“ – Bewertung bei Franz Kaldewei GmbH & Co. KG

Work-Life-Balance, Zusammenarbeit und Führungsstil: Die Kultur macht die Persönlichkeit eines Unternehmens aus. Verrate auf kununu.com wie die Unternehmenskultur deines Arbeitgebers wirklich ist – natürlich vollkommen anonym!

 

Quelle: Nigel Marshs TED Talk „How to make work-life balance work“