Douglas

Parfümerie Douglas schließt europaweit 70 Filialen

Die Parfümerie Douglas betreibt weltweit rund 2.400 Filialen – 70 davon sollen bald geschlossen werden. Zwar sind in Deutschland nur zehn Filialen betroffen, die bevorstehende Schließungswelle ist dennoch ein Grund die Arbeitsatmosphäre bei der Parfümeriekette unter die Lupe zu nehmen.

70 Filialschließungen bis Ende 2020

„In den letzten zwei Jahren mehr Veränderung als in den zehn Jahren davor.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei Parfümerie Douglas GmbH

Rund 70 Filialen will die Parfümeriekette Douglas europaweit schließen – von den insgesamt 2400 Filialen sind das rund drei Prozent der Läden. Ein Großteil davon befinde sich in Südeuropa, sagte Konzern-Chefin Tina Müller der Nachrichtenagentur Reuters, aber auch zehn Filialen der 440 Geschäfte in Deutschland. Um welche es sich handelt, sagte Müller nicht. Douglas habe das Filialnetz in den vergangenen Monaten einer umfassenden Analyse unterzogen, sagte die Sprecherin in Deutschland. Dabei habe sich ergeben, dass eben jene Filialen keine langfristige Entwicklungsperspektive mehr hätten, auch wenn sie derzeit noch fast alle profitabel seien.

Douglas wolle sich bis Ende des Jahres 2020 von diesen Filialen über Zusammenlegungen, Nichtverlängerung auslaufender Mietverträge oder Verkäufe trennen. „Wir bemühen uns dabei, möglichst allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine adäquate, alternative Stelle bei Douglas anzubieten“, sagte die Sprecherin. Die freiwerdenden Mittel werde Douglas in die Modernisierung und Neueröffnung von sogenannten Flagshipstores in den Metropolregionen investieren.

Wie geht die Parfümerie Douglas mit ihren Mitarbeitern um?

„Zu meiner Kündigung haben meine Kollegen mir gratuliert.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei Parfümerie Douglas GmbH

Wie die Mitarbeitenden die Entwicklung ihres Arbeitgebers erleben? Wir haben in einen Blick in unsere kununu Daten geworfen. Aktuell kommt Douglas als Arbeitgeber durchschnittlich auf 2,75 Sterne und nur 33 Prozent die Parfümeriekette als Arbeitgeber weiterempfehlen. Zum Vergleich: Die Branche Handel / Konsum erhält auf kununu im Durchschnitt 3,24 Sterne. Douglas schneidet also weit schlechter ab als andere Arbeitgeber in derselben Branche. Ihren Tiefpunkt erreichte die Mitarbeiterzufriedenheit bei Douglas im Jahr 2012, wo der kununu Gesamtscore nur bei 2,35 Sternen lag. Von diesem Tief erholte sich die Parfümerie aber und erhielt 2014 durchschnittlich 3,04 Sterne.

Im Detail schneidet Douglas in den Bewertungskategorien Kollegenzusammenhalt und Gleichberechtigung am besten ab. Am unglücklichsten sind die Mitarbeiter mit der Work-Life-Balance und dem Umwelt- bzw. Sozialbewusstsein ihres Unternehmens. Hier sind alle Ergebnisse im Überblick:

Parfümerie Douglas

Kollegenzusammenhalt & Gleichberechtigung

Der Team-Spirit ist grundsätzlich gut, weil die Mitarbeitenden wissen, was sie miteinander erreichen wollen. Was auch immer im Team passiert, gemeinsam findet man bei Douglas eine Lösung für das Problem. Jeder hilft dem anderen. Das klingt natürlich toll. In dieser Bewertung behauptet ein User allerdings, dass der Kollegenzusammenhalt nur so gut ist, weil man sich gemeinsam über Douglas als Arbeitgeber aufregt.

In den Filialen gibt es männliche und weibliche Mitarbeiter, weshalb ein bunter und gleichberechtigter Haufen entsteht. Da aber sowieso „95 Prozent der Mitarbeiter Frauen sind“, wäre Gleichberechtigung kein Thema. Sofern man seine Wünsche und Anforderungen offen kommuniziert, wird man aus Sicht der Angestellten absolut gleichberechtigt.

Work-Life-Balance & Umwelt- / Sozialbewusstsein

Für die Work-Life-Balance vergeben die Douglas-Mitarbeiter die wenigsten Punkte. Unbezahlte Überstunden seien an der Tagesordnung und Freizeit sei bei den Angestellten nicht erwünscht. Ähnlich wie bei einem Start-Up wird von den Mitarbeitern sehr viel Einsatz erwartet. Mehrmals pro Woche werde man dafür von den Vorgesetzten angerufen und gefragt, ob man nicht doch arbeiten könne.

Problematisch beim Thema Umweltbewusstsein empfinden viele Mitarbeiter den wahnsinnig großen Verpackungsmüll. Laut diesem Angestellten findet in den Filialen kaum bis gar keine Mülltrennung statt. Fehlendes Sozialbewusstsein wird Douglas unterstellt, weil sehr viele Mitarbeiter gekündigt würden und wenig gegen Mobbing getan würde.

Filialschließungen hin oder her: Es gibt Verbesserungsbedarf

Unabhängig von den geplanten unternehmerischen Veränderungen der Parfümeriekette, gibt es für Douglas als Arbeitgeber nach Ansicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch Luft nach oben. Wir haben deshalb ein paar Verbesserungsvorschläge und Wünsche der User aus kununu Bewertungen zusammengetragen:

„Noch flexiblere Arbeitszeiten wie beispielsweise Homeoffice Optimierung der Meetingkultur und Entscheidungswege Ausbau der „One Douglas Team“ Kultur.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei Parfümerie Douglas GmbH

„Wir haben soviel Nebentätigkeiten in der Filiale, die uns vom eigentlichen Verkaufen abhalten – da sollte uns die Zentrale mehr den Rücken freihalten.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei Parfümerie Douglas GmbH

„Weitermachen wie bisher mit etwas mehr Fortbildungen.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei Parfümerie Douglas GmbH

„Eine Verbesserung der Work-Life-Balance wäre super.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei Parfümerie Douglas GmbH

„Ein wenig mehr Freundlichkeit, viele Angestellte entlassen, damit ein Neuanfang da ist und es dort freundlicher ist.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei Parfümerie Douglas GmbH

„Investition in Personal, um Mitarbeiter zu entlasten, das schafft mehr Zeit und Konzentration auf den Verkauf, das motiviert.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei Parfümerie Douglas GmbH

Bildquelle: Shutterstock.com / DutchMen