Alle Fragen, die du immer schon stellen wolltest, kannst du ab November der kununity stellen.

kununity: Alles, was du immer schon wissen wolltest

Volle Transparenz am Arbeitsmarkt: Dieses Ziel haben wir uns vor zehn Jahren auf unsere Fahnen geschrieben. Und mit täglich über tausend neuen Bewertungen tragen die kununu User tatkräftig dazu bei, diese Vision zu verwirklichen. Im Jubiläumsjahr gehen wir nun noch einen Schritt weiter. Denn Anfang November wird kununu zur kununity, der Community, die Job-Interessierte mit Unternehmens-Insidern verbindet. Sie liefert künftig authentische Antworten auf die wirklich wichtigen Fragen.

„Stimmt es, dass in der Buchhaltung öfters die Fetzen fliegen?“

Dürfen Azubis im ersten Jahr wirklich nur Kaffee kochen? Und wie werden hier eigentlich Gehaltserhöhungen gehandhabt? Als Bewerber vermeidet man diese Fragen gerne, und auch als Mitarbeiter fehlt oft der Mut, die Chef-Etage darauf anzusprechen. Schließlich wird man ohnehin meist mit Antworten abgespeist, die 1:1 von der Unternehmenswebsite stammen könnten: „Hier arbeiten Sie in einem respektvollen und wertschätzenden Umfeld. Es erwartet Sie ein spannendes Aufgabengebiet und eine leistungsgerechte Entlohnung. Friede, Freude, Eierkuchen, 24/7.“

Frag die, die es am besten wissen: Die kununity

Aber was ist denn nun mit der Gehaltserhöhung und der Buchhaltung? Damit du dich in Zukunft nicht mehr erst selbst in ein womöglich unangenehmes Abenteuer stürzen musst, kannst du deine Fragen bald direkt auf jedem kununu Unternehmens-Profil an die richten, die es am besten wissen: Aktuelle und ehemalige Mitarbeiter, Praktikanten, Freelancer, Auszubildende, Bewerber, Freunde und Verwandte von Mitarbeitern und die Arbeitgeber selbst. Sie alle bilden die kununity und helfen mit ihren individuellen Erfahrungen dabei, all die gern verwendeten Unternehmens-Floskeln einem Reality-Check zu unterziehen. In gewohnter kununu Manier bleiben wie immer alle Beteiligten bis auf authentifizierte Unternehmensvertreter anonym.

 

Das neue Frage-Feature auf kununu: Was wolltest du ein Unternehmen immer schon fragen?

Werde Teil der kununity: So gehts

Sobald es auf deine Frage eine Antwort gibt, erhältst du in Zukunft direkt eine E-Mail. Hilfreiche Antworten kannst du mit einem Daumen nach oben markieren. Als Teil der kununity kannst du natürlich nicht nur Fragen stellen, sondern auch selbst Interessierten mit deinem Insider-Wissen helfen. Ein kleiner Schritt für jeden User, aber ein großer Schritt für mehr Transparenz am Arbeitsmarkt.

Probier das neue Feature schon jetzt aus

Klingt aufregend, oder? Weil wir auch nicht mehr bis November warten konnten, kannst du die neue Frage-Funktion bei diesen Unternehmens-Profilen bereits ausprobieren:

Na, wolltest du auch schon immer mal wissen wie viele Haustiere ein Mitarbeiter von kununu ins Büro mitbringen darf? Oder mit welchem Outfit du im Vorstellungsgespräch punkten kannst? Anfang November ist das neue Frage-Feature schließlich auch für alle anderen Unternehmens-Profile verfügbar.

 

Wie ist das Arbeiten bei kununu? Frag die kununity!