Ausbildung zur Kosmetikerin

Kosmetikerin / Kosmetiker: alle Infos zur Ausbildung

Ein gepflegtes Äußeres ist für dich selbstverständlich? Vom richtigen Mascara bis zum perfekten Lidstrich – du beherrschst alles perfekt? Außerdem gibst du gerne Schönheitstipps und liebst es, andere zu beraten? Wir haben alle Infos, von der Ausbildung bis zum Gehalt.

Du hast ein Auge für ein schönes Make-up und kannst dich gut in Menschen hineinversetzen? Egal, ob es um das Lackieren von Nägeln oder um eine gut deckende Grundierung geht: du arbeitest stets mit großer Sorgfalt? Kreativ bist du obendrein? Dann mach doch die Ausbildung zur Kosmetikerin bzw. zum Kosmetiker, denn dafür hast du eindeutig Talent! Wer eine Ausbildung zur Kosmetikerin bzw. zum Kosmetiker machen möchte, kann dafür in Deutschland oder der Schweiz (Kosmetiker/in EFZ) eine 3-jährige Ausbildung machen. In Österreich dauert die Lehre nur 2 Jahre. Die duale Ausbildung erfolgt in einem Ausbildungsbetrieb (z.B. einem Kosmetikstudio), du kannst aber auch eine Vollzeit-Schulform besuchen.

Ausbildung Kosmetikerin/Kosmetiker – was dich erwartet

Während der Ausbildung zur Kosmetikerin bzw. zum Kosmetiker lernst du alles, was zur Schönheits- und Hauptpflege dazu gehört. Du bestimmst das Hautbild deines Kunden und suchst die passenden Präparate für die Reinigung und Pflege der Haut aus. Zur pflegenden Kosmetik gehört neben der Behandlung von Gesicht und Dekolleté auch die Handpflege und Nagelpflege. Neben der richtigen Anwendung von Peelings, Masken und Packungen wirst du erfahren, wie man etwa Nacken- und Gesichtsmassagen durchführt und unerwünschte Körperhaare entfernt. Aber auch die dekorative Kosmetik gehört zu deiner Ausbildung, vom typgerechten Make-up über Wimpern färben bis hin zum Lackieren von Nägeln. Du wirst ebenso den richtigen Umgang mit unterschiedlichen Behandlungsgeräten erlernen, etwa Laser zur dauerhaften Haarentfernung, Ultraschall gegen Cellulite oder Geräte für Permanent-Make-up. Auch die Kundenberatung, der Verkauf und Einkauf von Produkten sowie das Kassieren gehören zu den Tätigkeiten von Kosmetikerinnen und Kosmetikern.

Gehalt als Kosmetikerin/Kosmetiker

Wenn du als Azubi bzw. Lehrling eine duale Ausbildung in einem Betrieb machst, erhältst du auch eine Ausbildungsentschädigung. Die folgende Tabelle enthält ungefähre Richtwerte, mit welchem Verdienst du in etwa rechnen kannst:

 Deutschland*Österreich**Schweiz***
1. Ausbildungsjahr522-666 €366500 SFr.
2. Ausbildungsjahr565-750 €465600 SFr.
3. Ausbildungsjahr671-868 €700 SFr.

* Berufenet der Bundesagentur für Arbeit, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Tarifauswertung – Tarifvertragliche Ausbildungsvergütungen,  Stand: Januar 2012
** Ewaros, kollektivvertragliche Mindestsätze für Lehrlingsentschädigungen
*** Lohnrichtwerte Gewerbeverband Basel, 2011
Nach der Lehre kannst du mit durchschnittlich 1.645 € Einstiegsgehalt in Österreich rechnen (laut AMS-Gehaltskompass). Die tarifliche Grundvergütung in Deutschland liegt ca. zwischen 1.765 und 2.248 € monatlich (laut Berufenet/WSI-Tarifarchiv 2012).

Aufstiegschancen

Da sich die Behandlungsverfahren im Bereich der Kosmetik ständig weiterentwickeln, ist es ratsam, durch Weiterbildungen bzw. Kurse stets auf dem neuesten Stand zu bleiben. In der Schweiz können Berufsprüfungen abgelegt werden (z.B. Kosmetiker/in Fachrichtung Medizinische Kosmetik bzw. Vitalkosmetik), die Höhere Fachprüfung Dipl. Kosmetiker/in ist derzeit in Überarbeitung. Mit Hochschulzugangsberechtigung kann man in Deutschland z.B. Maskenbild oder Technologie der Kometika und Waschmittel studieren. Möglich ist natürlich auch der Schritt in die Selbstständigkeit mit einem eigenen Betrieb (Kosmetikstudio).

Ausbildungssuche

  • Frag doch mal bei einem Kosmetikstudio oder in einer Parfümerie bzw. einemDrogeriemarkt wie DM oder Bipa bei dir ums Eck, ob es die Möglichkeit gibt, eine Ausbildung bzw. Lehre zur Kosmetikerin bzw. zum Kosmetiker zu machen. Häufig bieten auch Wellnesshotels diese Ausbildung an.