HR-Social Media: Ein guter Neujahrsvorsatz für 2012

Das bevorstehende Jahresende verleitet zum Verfassen diverser Neujahrsvorsätze: Mehr Sport, weniger Essen, mit dem Rauchen aufhören usw. Passend zu einem aktuellen Artikel empfehlen wir: Nicht darüber reden, wie wichtig HR-Social Media ist – sondern endlich damit beginnen.

Der Personalexperte Lutz Altmann hat dazu einen knackigen Blogbeitrag verfasst: Unter dem schönen Titel „Social Media geht ab(wärts)“ berichtet Altmann über einen reißerischen Artikel eines Magazins, in welchem wieder einmal das bevorstehende Ende von Social Media prophezeit wird. Altmann begründet eindringlich und doch mit einem Augenzwinkern, dass Social Media weder Trend noch Hype, sondern längst Standard ist – und dass ein Ignorieren der Unternehmen von Unkenntnis zeigt und zudem sehr teuer zu stehen kommt.

Social Media als HR-Standard

In unserer Funktion als Marktführer unter den Arbeitgeberbewertungsportalen können wir uns dem nur anschließen und aus jahrelanger Erfahrung sagen: Wenn ein Unternehmen jetzt noch nicht die neue Denke für Social Media hat, ist es bereits 5 nach Zwölf. Um auch in Zukunft neue Mitarbeiter für ein Unternehmen begeistern zu können, ist eine zeitgemäße Kommunikation unumgänglich. Fakt ist: Social Media hat die berufliche und private Kommunikation revolutioniert und ist auch aus dem HR-Bereich nicht mehr wegzudenken.

Warum HR-Social Media?

  • Interessierte Bewerber suchen im Internet weiterführende Informationen zu einem Unternehmen,
  • Mitarbeiter berichten öffentlich über ihre Erfahrungen am Arbeitsplatz,
  • Leads und wichtige Kontakte achten darauf, wie ein Arbeitgeber mit dieser öffentlichen Meinung umgeht,
  • eine positive Online-Reputation wird für ein Unternehmen immer wichtiger.

Unsere Empfehlung für Unternehmen, die sich Social Media bisher noch nicht öffnen konnten/wollten: Schliessen Sie einen Neujahrsvorsatz, springen Sie über Ihren Schatten, eignen Sie sich entsprechende Kenntnisse an – und kommen Sie mit an Bord! Sie werden staunen, welche Erfahrungen und Ergebnisse Sie gewinnen  werden, die Sie bis dato verpasst haben. Ihr Unternehmen wird es Ihnen danken. Zögern, zaudern oder schimpfen über neue Technologien sind weder zielführend, noch erfolgreich – schon gar nicht, wenn Ihr Mitbewerber mit den besten Talenten an Ihnen vorbeizieht.

Artikel: „Social Media HR geht ab(wärts)“