Bierschilder als Leuchtbuchstaben

Her mit dem Konfetti – heute ist der Tag des Biers!

Dein Schreibtisch verschwindet unter Luftschlangen und Konfetti, die Partyhüte sind verteilt und warten auf ihren Einsatz – denn heute ist der Tag der Tage: Der Tag des Biers. Am liebsten würdest du den Wasserbehälter der Kaffeemaschine mit Bier füllen und in deinem I-love-Beer-Shirt gelbe Herzchenluftballons verteilen. Doch komischerweise hält sich die Euphorie deiner Kollegen in Grenzen. Wir zeigen dir, wie du trotzdem feiern kannst – ohne Kündigungsschreiben am nächsten Tag versteht sich.

#Legalize it

Vielleicht ist es das ja schon. Es gibt kein allgemeingültiges Alkoholverbot, die Betriebsvereinbarung kann je nach Unternehmen oder Branche ganz unterschiedliche Verhaltensregeln festlegen. Natürlich gilt immer „Safety first“. Absolute Alkoholverbote aus Sicherheitsgründen sind deswegen nicht die Seltenheit, aber in der ein oder anderen Kantine leuchten die vier Bier-Buchstaben auf der Getränkekarte. Allerdings hier noch ein kleiner Hinweis: Ob rechtlich erlaubt oder nicht, betrunken durch die Gänge torkeln ist nicht nur total unsexy, sondern auch nicht gerade förderlich für Karriere und Büroatmosphäre – und dabei ist die Stimmung doch gerade heute so gut.

#Wusstest du schon?

Damit die Party Vibes auf deine Kollegen überspringen, könntest du natürlich mit einem Freibier-für-alle-Schild die Flure unsicher machen. Wenn das aber deine Unternehmenspolicy und Gehaltsstufe nicht zulassen, glänze mit außergewöhnlichen Fakten über dein Lieblingsgetränk: Wusstest du schon, dass das teuerste deutsche Bier pro 0,375 Liter 270 Euro kostet? Oder dass der Alkoholgehalt des bayerischen Biers „Schorschbock“ satte 57 Prozent beträgt? Die vermutlich längste Bier-Bong der Welt war übrigens 50 Meter lang 1. Vielleicht schaffst du in der Mittagspause mit deinen Kollegen einen neuen Rekord! Alkoholfreies Bier oder Limo funktionieren dabei sicher genauso gut.

#Kopfsache

Obwohl du der größte Bierfan überhaupt bist, passt Alkohol gerade nicht in deine Healthy-Living-Phase oder in dein generelles Lebenskonzept? Kein Problem: Laut einer Studie aus Indiana soll allein der Geschmack von Bier glücklich machen2. Außerdem ist alles Kopfsache: Alkoholfreies Bier rettet dich vor einem Kater am nächsten Morgen und für gute Stimmung zählt die Einstellung bekanntlich mehr als die Promille im Blut. Also pack Wunderkerzen und Torte aus und pilgere mit einer überragenden Playlist und den besten Kollegen im Gepäck Richtung Feierabendbier – egal ob mit oder ohne Alkohol.

 

Quellen:

[1] Bavarion 

[2] welt.de