Happiness Index Schweiz

Schweizer werden mit ihren Arbeitgebern immer unglücklicher – Der kununu Happiness Index

Schon unser alter Freund Konfuzius sprach: „Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich stetig verändern“. Das gilt wohl auch für Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter mit Veränderungen wie flexiblen Arbeitszeiten, Home-Office-Möglichkeiten oder einem Bürohund glücklich machen könnten. Ja, richtig – könnten. Nicht alle Arbeitnehmer sind zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Mit dem kununu Happiness Index haben wir zum wiederholten Mal ausgewertet, in welchen Schweizer Kantonen die Arbeitnehmer am glücklichsten sind und wo noch Verbesserungsbedarf seitens der Arbeitgeber besteht.

Die Auswertungskriterien

Aktuelle und ehemalige Mitarbeiter, Bewerber und Lehrlinge bewerten auf kununu, der größten Arbeitgeber-Bewertungsplattform Europas, ihre Arbeitgeber. Die Skala reicht dabei von 1 (sehr unzufrieden) bis 5 (sehr zufrieden). Den kununu Happiness Score, der für den bundesweiten Vergleich herangezogen wurde, erstellten wir anhand folgender Bewertungskategorien: Vorgesetztenverhalten, interessante Aufgaben, Kollegenzusammenhalt und Arbeitsatmosphäre. Der Happiness Index bediente sich dabei an mehr als 10.550 Bewertungen, die Arbeitnehmer in den letzten zwölf Monaten für ihren schweizerischen Arbeitgeber abgaben.

Schweizer werden mit Arbeitgebern immer unglücklicher

Wenn man an die Schweiz denkt, denkt man gleichzeitig auch an internationale Konzerne, günstige Rahmenbedingungen und eine hohe Innovationsfähigkeit. Nun ja, die Schweizer Arbeitnehmer überzeugt das eher nicht. Sie werden im Zeitverlauf immer unglücklicher mit ihren Arbeitgebern. Das zeigt der Happiness Index, der im Vergleich zum Vorjahr von 3,65 auf 3,56 absank. Gegen die Nachbarn Österreich (Glücksscore: 3,65) und Deutschland (3,77) konnten sich die Schweizer Arbeitgeber somit nicht durchsetzen und mussten sich geschlagen geben. Wir hoffen, die Schweizer können den Abwärtstrend noch stoppen.

St. Gallen punktet, Wallis floppt

Eine gute Nachricht gibt es in Sachen Glücksempfinden auch für die Schweiz: Der Kanton St. Gallen hat mit 4,03 Punkten den besten Happiness Score in der ganzen DACH-Region. Hier scheint Arbeitnehmerzufriedenheit wirklich daheim zu sein. Durch seine geografisch gute Lage und der hohen Freizeit- und Lebensqualität kann der Kanton vor allem Fachkräfte anlocken. Und diese scheinen von den Bedingungen ziemlich begeistert. Herzlichen Glückwunsch zu Platz 1!

Urig geht es in Uri zu – die Arbeitnehmer vergaben einen Happiness Score von 4,00 Punkten. Schon mit einigem Abstand landet Jura mit 3,88 Punkten auf Platz 3. Die gefühlte Hauptstadt Zürich kommt mit 3,65 Punkten nur auf den neunten Platz. Die wahre Hauptstadt Bern schneidet sogar noch schlechter ab und erhielt nur 3,62 Punkte und den elften Platz im Happiness Index.

Das abgeschlagene Schlusslicht ist Wallis mit einem Score von 2,60. Hier der Überblick:

 

PlatzKantonHappiness Score
1St. Gallen4,03
2Uri4,00
3Jura3,88
4Appenzell Innerrhoden3,81
5Luzern3,69
6Graubünden3,69
7Neuenburg3,67
8Obwalden3,66
9Zürich3,65
10Zug3,65
11Bern3,62
12Nidwalden3,59
13Appenzell Ausserrhoden3,54
14Glarus3,47
15Aargau3,47
16Schaffhausen3,43
17Solothurn3,34
18Basel-Stadt3,34
19Schwyz3,33
20Freiburg3,30
21Thurgau3,28
22Basel-Landschaft3,20
23Waadt3,15
24Genf3,13
25Tessin2,77
26Wallis2,60

 

Die Branchen mit den glücklichsten und unglücklichsten Schweizern

Im Vergleich der Kantone konnte die Schweiz nur mäßig überzeugen. Aber wie sieht es bei den Branchen aus? Gibt es bestimmte Branchen, in denen die Schweizer glücklicher sind als in anderen? Oder zieht sich die Unzufriedenheit auch hier durch alle Bereiche? So schnitten die Top 5 aus 42 auf kununu.com gelisteten Branchen ab:

PlatzBrancheHappiness Score
1Seminar/ Messeanbieter4,48
2Internet/ Multimedia4,09
3Beratung/ Consulting4,05
4EDV/ IT3,99
5Personalwesen/ Personalbeschaffung3,96