Mann mit Armbanduhr geht die Treppe hinauf.

Gehaltszufriedenheits-Index: Wo am Monatsende am lautesten gejubelt wird

Geld alleine macht bekanntlich nicht glücklich. Dennoch hängt die Zufriedenheit im Job auch von der Bezahlung ab. In welchen deutschen Städten die Mitarbeiter am zufriedensten mit ihrem Gehalt sind, zeigt der kununu Gehaltszufriedenheits-Index.

Der Index basiert auf mehr als 150.000 Bewertungen der letzten beiden Jahre zum Thema Gehalt auf kununu.com. In dieser Kategorie bewerten Mitarbeiter anonym, wie zufrieden sie mit ihrem Gehalt sind und ob das Gehalt der Verantwortung entspricht. Die Skala reicht von 1 (sehr schlecht) bis 5 (sehr gut). Berücksichtigt wurden Daten für die nach Einwohnerzahl 30 größten Städte Deutschlands.

Bonn und Stuttgart tauschen Plätze

Mit einem Score von 3,66 führt Bonn den Gehaltszufriedenheits-Index in diesem Jahr an. Die frühere Hauptstadt ist trotz seiner vergleichsweise kleinen Größe Sitz vieler namhafter Unternehmen, darunter die Deutsche Telekom, DHL oder die Deutsche Post. Vorjahressieger Stuttgart rutscht auf Platz 2 zurück, auch wenn es seinen Wert im Vergleich zum Vorjahr konstant bei 3,63 halten kann. Die Industriehochburg beheimatet einige der größten Arbeitgeber Deutschlands – darunter Weltmarken wie Porsche, Daimler und Bosch, die beim Thema Gehaltszufriedenheit deutlich über dem Durchschnitt liegen. Den dritten Platz belegt wie schon im Vorjahr Karlsruhe (3,62).

Frankfurt und München in den Top 10

Trotz dem kriselnden Banken-Umfeld schafft es auch Frankfurt in die Top 5. München bleibt in den Top 10, obwohl die Stadt an der Isar gleichzeitig als die teuerste Stadt Deutschlands gilt und Immobilien- sowie Wohnungspreise weiter steigen. Auch Bielefeld und Essen schaffen es in die Top 10, Köln rutscht hingegen vom 8. auf den 15. Platz zurück. Schlusslicht ist wie schon im Vorjahr Leipzig, obwohl es seinen Wert von 3,17 auf 3,30 verbessern konnte. Das Leben in der sächsischen Universitätsmetropole boomt, vor allem bei jungen Menschen. Bei den Gehältern hinkt Leipzig aber weiterhin hinterher. Es mangelt einfach an Großunternehmen, die Spitzengehälter bezahlen können. Ein ähnliches Bild bietet sich einem in Berlin, das nur im hinteren Drittel des Index landet. In der Hauptstadt sorgen Start-ups zwar für Innovation und wichtige Impulse für die heimische Wirtschaft, besonders hohe Gehälter können sie aber meist nicht bieten.

Die Übersicht

Gehaltszufriedenheit höher als im Vorjahr

Generell waren deutsche Arbeitnehmer 2017 zufriedener mit ihrem Gehalt als 2016. Vergleicht man den Durchschnittswert von 3,45 mit dem des Vorjahres (3,42), hat er sich verbessert, wenn auch nur marginal. Die Analyse zeigt aber auch, dass Arbeitnehmer deutlich zufriedener mit ihren Kollegen sind als mit ihren Gehältern. Der „Kollegenzusammenhalt“ bleibt auch 2017 die Kategorie, die deutsche Arbeitnehmer auf kununu am besten bewertet haben (3,94) . Am schlechtesten schneidet die Kategorie „Kommunikation“ (3,32) ab.

 

Top oder Flop: Wie läuft es bei deinem Arbeitgeber?