man hugging dog

Feel Good Manager auf 4 Pfoten? Das verrät der Bürohund-Index 2019

Mit ihren treuen Augen und weichem Fell haben sich Bürohunde als neues Sinnbild von Modern-Work zwischen Tischtennisplatten, Mandel-Chai-Latte und kostenlosen Obstkörben in Start-Ups und hippe Unternehmen geschlichen. Doch auch, wenn der Trend zum Firmen-Vierbeiner steigt: Nicht jeder Mitarbeiter mag Hundehaare auf der Tastatur.

Welche Meinung Arbeitnehmer über Hunde im Büro wirklich haben, hat der Bundesverband Bürohunde e.V in dem aktuellen Bürohund-Index 2019 für Deutschland ermittelt. Wir haben uns die Ergebnisse genauer angesehen – und für euch nachgeforscht, was kununu User in ihren Bewertungen zu Feel Good Managern auf vier Pfoten sagen.

Für einen Vierbeiner auf’s Gehalt verzichten? Klar.

In dem aktuellen Bürohund-Index 2019 hat der Bundesverband Bürohunde e.V. 1340 Angestellte befragt. Das Ergebnis: Über 90% der Mitarbeiter, die Kontakt zu einem Bürohund bei ihrem Arbeitgeber haben, geben an, dass sich der Vierbeiner positiv auf das Arbeitsklima und die persönliche Work-Life-Balance auswirkt. Und auch Angestellte in Unternehmen ohne Bürohund zeigen eine grundsätzlich sehr positive Einstellung zu dem Thema: 85% der Befragten würden sich über einen (Achtung, wichtig: wohlerzogenen) Bürohund in ihrem Arbeitsumfeld freuen. 49% würden sogar ein großes Opfer bringen und auf eine Gehaltserhöhung verzichten.

Vielleicht deshalb, weil sich in der Umfrage zeigt, dass sich ein Hund sehr positiv auf die eigene Wahrnehmung zur Gesundheit auswirken kann – und die ist bekanntlich mehr wert, als Geld. Nur 3,29% der Befragten mit Hund im Büro gaben an, dass im Unternehmen mehr Krankmeldungen eingehen, als im Branchendurchschnitt. Bei Mitarbeitern ohne Hund im Unternehmen, sah sich mehr als die sechsfache Menge unterhalb des Branchenschnitts.

Hund im Office? Das sagen die kununu User.

„Wenn man mal einen schlechten Tag hat, gibt es noch den Bürohund Balu, der immer wieder für Stimmung sorgt.“ – Bewertung bei Cupeva Placement GmbH

„Statt ein allgemeines Hundeverbot auszusprechen, sollte man verhandeln und Verbote jene Mitarbeiter geben, wo es nicht funktioniert. Ich denke kein Hundehalter ist so uneinsichtig, wenn er merkt, dass der Hund nur Ärger macht oder man nur mit Allergikern zusammen ist.“ – Bewertung bei Bundesrechenzentrum GmbH

„Zur Familie gehört auch mein Hund.“ – Bewertung bei elsch&fink GmbH

„Positive Stimmung, gutes Miteinander wird gelebt, Hunde schaffen zwischendurch gute Arbeitsatmosphäre.“– Bewertung beiFressnapf Handels GmbH

„Wenn Bürohunde wichtiger für das ‚Betriebsklima’ sind als qualifizierte Mitarbeiter (nicht jeder mag Hunde bzw. viele sind allergisch) sagt das einiges über die Firma aus.“ – Bewertung bei audibene GmbH

„Pause wird nicht gestempelt, wenn Gassi gegangen wird. Hunde laufen frei in den Büros und im Haus herum, sie kommen auch in den Sozialraum, in dem gegessen wird und betteln. Bin ein großer Tierliebhaber und habe Haustiere, aber das geht zu weit!“ – Bewertung bei Christof Industries GmbH

kununu Mitarbeiter und ihre Office-Dogs

Bei kununu sind die treuen Wegbegleiter auf vier Beinen nicht mehr wegzudenken. Bürohunde sind bei uns Feelgood-Manager und gehören zur guten Arbeitsatmosphäre einfach dazu. Deshalb hier eine Bildergalerie unserer Kolleginnen und Kollegen samt Vierbeiner: