Vorgesetztenverhalten

„Ein vertrauensvoller Führungsstil ist Schlüssel zum Erfolg“ – Wie du deinen Chef zum guten Chef machst

Bei dir steht das nächste Feedbackgespräch an und eigentlich bist du ziemlich unzufrieden mit deinem Chef? Was du genau an ihm verbessern würdest, weißt du aber auch nicht? Keine Angst, Hilfe naht! Wir haben Unternehmen befragt, die bereits heute ein tolles Vorgesetztenverhalten an den Tag legen und von den kununu-Usern in dieser Bewertungskategorie am besten bewertet wurden. Lies gleich nach, was dein Chef noch besser machen könnte! Du kannst ihm mit den neuen Argumenten schließlich noch bessere Rückmeldung auf seinen Führungsstil geben.

Kontrolle ist gut, Vertrauen ist aber besser

SoftwareONE gehört zu jenen deutschen Unternehmen, die in der Bewertungskategorie „Vorgesetztenverhalten“ auf kununu, dem größten Arbeitgeberbewertungsportal Europas, am besten bewertet wurden. Die Mitarbeiter von SoftwareONE beschreiben ihre Chefs als absolut fair mit klaren Zielvorgaben. Flache Hierarchien werden in der ursprünglich aus der Schweiz stammenden Firma bereits seit einigen Jahren gelebt, weshalb man auch nicht in der Masse untergeht, sondern als Einzelner wahrgenommen wird. Ein anderer kununu User möchte sich dieser Aussage gerne anschließen und meint: „Meine Meinung wird von den Chefs ernstgenommen – super Firma, super Geschäftsführung

Das klingt alles ziemlich toll, nicht? Aber was könntest du nun deiner Führungskraft mit auf den Weg geben? Markus P. Keller, Global Leader UC Division bei SoftwareONE, verrät uns sein Erfolgsgeheimnis:

„Ein vertrauensvoller Führungsstil ist aus meiner Sicht der Schlüssel zum Erfolg – insbesondere, wenn wie bei uns die meisten Mitarbeiter aus dem Home Office heraus arbeiten und wir uns nicht täglich sehen. Flexible Arbeitsmöglichkeiten geben meinen Mitarbeitern die Freiheit selbstständig zu entscheiden, wann und wo sie ihren Job erledigen. Am Ende des Tages zählt das Ergebnis, nicht der Weg, wie man es erreicht hat oder von welchem Standort aus gearbeitet wurde.“

Ein Mitarbeiter ist keine Nummer

Personaldienstleistern und -vermittlern wird häufig nachgesagt, dass sie sich nur wenig um ihre Mitarbeiter kümmern und eher eine Massenabfertigung betreiben würden. Wie gut ist es da doch, wenn es Firmen wie prowork personal GmbH, die als positives Vorbild beim Thema Vorgesetztenverhalten vorangehen, gibt. Die Führungskräfte des erst zwei Jahre alten deutschen Unternehmen mit Hauptsitz in Göttingen haben seine Mitarbeiter scheinbar mit einem vorbildlichen Vorgesetztenverhalten beeindruckt. Die Chefs haben unabhängig von dem Ausmaß der Probleme immer ein offenes Ohr, begegnen Mitarbeitern auf Augenhöhe und behandeln diese nie von oben herab.

Das nächste Mitarbeitergespräch steht an und du möchtest deinem Boss sagen, was er anders machen könnte? Bediene dich ruhig an den Tipps der prowork personal GmbH:

„Unser Führungsstil beruht auf Fairness, gegenseitiger Wertschätzung und echtem Interesse an den beruflichen Vorstellungen und privaten Konstellationen der Bewerber und Mitarbeiter. Wir leben und schätzen die Offenheit für unser Gegenüber und möchten jeden neuen Mitarbeiter und Bewerber unvoreingenommen kennenlernen um für ihn den richtigen Arbeitsplatz zu finden und eine gesunde Work-Life-Balance zu schaffen.“

Die Gedanken sind frei

Die Holisticon AG, eine Management- und IT-Beratung aus Hannover und Hamburg, taucht in den kununu Rankings immer wieder weit oben auf – sie ist quasi ein positiver Wiederholungstäter. Die Vorgesetzten haben das Pull-Prinzip verinnerlicht. Pull was? Das bedeutet, dass zum Beispiel Mitarbeitergespräche nicht auf Teufel komm raus stattfinden, sondern aktiv vom Mitarbeiter eingefordert werden. Führungskräfte sind immer noch Teil des Teams und haben zwar keine Allüren und Animositäten, dafür aber Mumm, um Entscheidungen zu treffen. Ein Mitarbeiter aus der IT formuliert es sogar ganz radikal: „Es gibt keine Vorgesetzten. Ehrlich!“ Naja, vielleicht doch. Schließlich sind in der Firma Hunde erlaubt. Und die lassen sicher ab und zu den Chef heraushängen.

Das willst du auch, eine Kündigung im jetzigen Unternehmen ist aber keine Option? Der Vorstand und Co-Gründer der Holisticon AG, Oliver Ihns, erzählt dir von seinem Führungsstil:

„Wir haben absolutes Vertrauen in alle Mitarbeiter*innen und wir behandeln uns gegenseitig wie erwachsene Menschen. Freiheit im Denken und Handeln sowie Selbstorganisation sind Eckpfeiler unserer Zusammenarbeit im Unternehmen.“

Rezepte für Führungskultur

secova tüftelt im beruflichen Alltag eigentlich an seiner Software für Arbeitsschutz, Umweltmanagement und HR. Scheinbar hat das IT-Unternehmen mit Sitz im deutschen Rheine aber auch das optimale Rezept für Führungskultur gefunden. Die Mitarbeiter loben auf kununu das einwandfreie, freundliche und faire Vorgesetztenverhalten. Die Kommunikation zwischen Chef und Kollegen ist kollegial und wird von angenehmen Hilfestellungen geprägt. Ein Mitarbeiter aus dem Vertrieb verrät in seiner kununu-Bewertung, was für ihn das Salz in der Führungskräfte-Suppe ausmacht – es fühlt sich für ihn im Unternehmen an wie in seiner Familie.

Wie bringst du nun deinen Chef dazu, nicht mehr der Typ Eigenbrötler zu sein, sondern vielmehr mit dir gemeinsam das perfekte Rezept für Führungskräfte zu finden? Nicolas Lulay, Prokurist bei secova, gibt dir schon einmal eine Anregung:

„Unser Rezept? – Eine riesen Portion Eigenverantwortlichkeit, gepaart mit einer gesunden Prise Bauchgefühl  und Menschenverstand – garniert mit enormer Arbeitsplatzflexibilität.“

Vorgesetztenverhalten