Edeka

Edeka vs. Rewe: Welcher Einzelhändler liebt seine Mitarbeiter mehr?

Gehst du noch EDEKA oder gehst du schon REWE? Keine Sorge, das ist nicht unser normaler Sprechstil, aber wir passen uns da flexibel an. Die Entscheidung, ob man im Alltag lieber bei EDEKA oder REWE einkauft, ist dagegen weniger flexibel und eher eine kulturelle Frage. Egal, wo du deine fancy Lebensmittel einkaufst: Hinter den Filialen steckt immer der Konzern mit all seinen Mitarbeitern. Und wie es diesen Angestellten geht, sollte dir nicht egal sein.

Im kununu Arbeitgeberduell treten die beiden Einzelhändler EDEKA und REWE nun gegeneinander an. Hast du schon einen Tipp, welches der beiden Unternehmen dem Konkurrenten den Einkaufswagen in die Kniekehlen rammt und sich den besseren Arbeitgeber nennen darf? An die Jute-Taschen, fertig, los und alle Mitarbeiterzufriedenheitsanzeichen einpacken! Wir verraten dir, wer der Sieger des Arbeitgeberduells ist.

EDEKA – Wir lieben Lebensmittel oder wir lieben Mitarbeiter?

„Gute Aufgaben, aber viel Druck.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei EDEKA

 

Hast du dich schon immer gefragt, wofür das Wort EDEKA eigentlich steht? Du bist nicht allein, wir wussten es auch nicht. Dr. Google hatte jedoch die eindeutige Antwort für uns. EDEKA ist die lautmalerische Abkürzung für Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler. Dreiundzwanzig solcher weitgehend voneinander unabhängiger Genossenschaften entstanden ab 1898, wobei sie sich erst ein bisschen später – im Jahr 1907 – in Leipzig zu einem Verbund zusammenschlossen. Daraus entstanden die ersten EDEKA-Filialen. Noch später – nach dem Zweiten Weltkrieg – baute der Einzelhändler seine Zentrale in Hamburg auf und erweiterte sein Sortiment von ausschließlich Lebensmitteln auf Non-Food-Artikel. So wie es wir heute eben kennen. EDEKA gehört zu den größten Ausbildungsbetrieben Deutschlands und beschäftigt insgesamt rund 376.000 Mitarbeiter. Und diese Mitarbeiter sind maßgeblich für 53,6 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2018 verantwortlich. By the way: Falls du dich als Exil-Österreicher in Deutschland schon einmal darüber gewundert hast, warum du dort keine SPAR-Märkte findest – EDEKA hat die Filialen übernommen und betreibt sie seither unter dem eigenen Namen.

War dir das ein bisschen zu viel Blabla? Jetzt gibt es die harten Fakten rund um EDEKA und wir sagen dir, ob der Arbeitgeber wirklich nur Lebensmittel liebt oder auch seine Mitarbeiter gut behandelt. Auf kununu bewerten die User ihren Arbeitgeber EDEKA mit durchschnittlich 3,44 Sternen. Rund 56 Prozent der Mitarbeiter würden EDEKA anderen Arbeitnehmern weiterempfehlen. Der kununu Gesamtscore ist in der Branche Handel / Konsum höher als der Durchschnitt – dieser liegt nur bei 3,24 Sternen. Die Mitarbeiter schätzen das Image des Einzelhändlers (3,78) und den Zusammenhalt zwischen den Kollegen (3,79) sehr. Weniger glücklich sind sie mit der Kommunikation (3,28) und der Work-Life-Balance (3,37) bei ihrem Arbeitgeber. Bevor wir dir die zwei besten und schlechtesten kununu Bewertungskategorien bei EDEKA näher vorstellen, bekommst du hier erst einmal den totalen Überblick über das große Ganze:

 

Edeka

Kollegenzusammenhalt & Image

Wir lieben… Die anderen Angestellten! Den höchsten kununu Score erhält bei EDEKA der Kollegenzusammenhalt. Man verhält sich untereinander teamfähig, respektvoll und nett. Besonders betonen muss man laut einem aktuellen Mitarbeiter den Zusammenhalt zwischen den Auszubildenden.

Am zweitbesten bewerten die Mitarbeiter das Image ihres Arbeitgebers. Ein ehemaliger Praktikant behauptet zum Thema Image: „Die meisten die einmal hier gearbeitet haben kommen wieder oder bleiben direkt“. Aus diesem Grund herrsche unter den Mitarbeitern ein sehr positives Bild von ihrer Firma. Die Angestellten beurteilen aber nicht nur das Image von EDEKA als Arbeitgeber. Sie wissen auch, dass das Filialdesign und die Produktpalette des Einzelhändlers beim Kunden gut ankommen. Das Image von EDEKA sei zumindest nach außen super, modern und innovativ. So verkauft sich das Unternehmen natürlich bestens.

Kommunikation & Work-Life-Balance

Keinen Applaus, sondern nur ein müdes Lächeln haben die Mitarbeiter dagegen für die Kommunikation von EDEKA übrig. Für neue Mitarbeiter ist in der schlechtesten Bewertungskategorie problematisch, dass der Einarbeitungsplan kaum befolgt wird und Wissen von anderen Abteilungen nicht oder falsch weitergegeben wird. Einen Lichtblick gibt es aber sogar in Sachen Kommunikation: Der Austausch zu unternehmensbezogenen Themen ist meistens top.

Aber jetzt weg von der Kommunikation hin zur Work-Life-Balance, die im Vergleich ähnlich schlecht bewertet wurde. Nur, weil die EDEKA-Läden bestimmte Schließungszeiten haben, heißt das nicht, dass die Angestellten in den Filialen und der Zentrale eine ausreichende Work-Life-Balance haben. Ganz im Gegenteil: Hier besteht noch Nachholbedarf. Lange Arbeitszeiten seien bei vielen Angestellten nämlich völlig normal. Die Mitarbeiter glauben, dass sie zu Überstunden nicht Nein sagen können, weil ihre Leistungsbereitschaft hieran gemessen wird.

REWE – Besser leben mit diesem Arbeitgeber?

„Das Gras ist wo anders auch nicht grüner.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei REWE

 

REWE hat genau wie EDEKA eine bewegte Geschichte. Was? Die Geschichte interessiert dich gar nicht, sondern nur, wofür die Abkürzung REWE steht? Gut, gut. Das verraten wir dir zuerst: Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften. Aber sorry, du kommst nicht um die Geschichte herum – es lohnt sich aber, versprochen! Mit REWE ist nicht nur die deutsche Supermarktkette gemeint, sondern eine ganze Unternehmensgruppe, die REWE Group. Diese hat ihre Ursprünge bereits 1927, wo der erste Revisionsverband in Köln gegründet wurde. Aber erst nach dem Zweiten Weltkrieg kam die nationale und internationale Expansion des Einzelhändlers wirklich ins Rollen. Nachdem das Handelsunternehmen nämlich den nationalen Markt erobert hatte, kaufte es 1996 die österreichische Kette BILLA an. Heutzutage denkt man bei REWE längst auch an Merkur, Penny, ADEG oder nahkauf.

REWE eröffnet die zweite Kasse und erhält 3,72 Sterne und eine Weiterempfehlungsrate von 70 Prozent auf kununu. Die meisten Punkte sammelt der Konzern in den Bewertungskategorien Kollegenzusammenhalt (3,96) und Umwelt- / Sozialbewusstsein (3,97). Bei der Work-Life-Balance und der Kommunikation läuft das Abkassieren – wie auch bei EDEKA – noch nicht sehr gut. Und noch eine zusätzliche Information: Aus Fairnessgründen gegenüber EDEKA haben wir das kununu Arbeitgeberduell anhand der Profile für die jeweiligen Zentralen erstellt. kununu Bewertungen von Mitarbeitern in REWE-Märkten findest du aber unter diesem Link. Jetzt aber zum Überblick:

 

Rewe Group

Umwelt- / Sozialbewusstsein & Kollegenzusammenhalt

REWE punktet unter seinen Kunden mit vielen Bio-Marken und veganen oder vegetarischen Alternativen. Dass ein solches Umweltbewusstsein auch die Mitarbeiter beeindruckt, war absehbar. So glaubt dieser Mitarbeiter, dass sein Arbeitgeber sehr viel für das „grüne Gewissen“ leistet. Dafür unterstützt der Konzern beispielsweise soziale Projekte und Einrichtungen mit Lebensmitteln. Im Büro steigt man bei REWE langsam, aber sicher auf eine papierlose Kommunikation um.

Dass die Kollegen sich gegenseitig keine Briefchen mehr schreiben, schadet dem Kollegenzusammenhalt scheinbar nicht – die Kategorie wurde auf kununu am zweitbesten bewertet. Dieser Kölner REWE-Angestellte sagt zum Zusammenhalt: „Perfekt, keiner neidet dem anderen etwas. Auf meine Kollegen kann ich mich blind verlassen“. Ein kununu User aus dem Bereich Recht / Steuern ergänzt, dass seine Kollegen und er sich immer gegenseitig vertreten, weshalb Krankheitsfälle nicht in Stress ausarten.

Work-Life-Balance & Kommunikation

Diese beiden kununu Bewertungskategorien kommen dir bereits von EDEKA bekannt vor? Du hast völlig Recht. Die Mitarbeiter der beiden Einzelhandelskonzerne scheinen ähnliche Probleme mit ihren Arbeitgebern zu haben. Wie sieht die Situation aber bei REWE aus? Das Arbeitspensum ist hier sehr hoch und von 8-Stunden-Tagen konnte dieser ehemalige Mitarbeiter nur träumen. Aufgrund von Projektarbeit stehen immer wieder stressige Phasen an. Gleichzeitig sagen andere kununu User, dass REWE sehr viel Rücksicht auf ihre Familie nimmt.

Die große Problematik in der Kommunikation sieht dieser REWE-Mitarbeiter darin, dass Informationen des Vorstands nicht bei den kleinen Mitarbeitern angelangen. So stehe auch die offene Tür nicht wirklich offen, sondass wichtige Neuerungen zu spät kommuniziert werden.

Welchen Einzelhändler bitten die Mitarbeiter zur Kasse?

Zahlen, bitte! Welcher der beiden Einzelhändler hat die höhere Rechnung von seinen Arbeitnehmern präsentiert bekommen? Der knappe Verlierer ist EDEKA. Dagegen konnte REWE die Rechnung gering halten und wird von seinen Mitarbeitern an der Kasse vorgelassen: „Sie haben ja nur das eine Teil, oder?“. Schon seit den letzten drei Jahren hält REWE seinen kununu Score fast konstant bei 3,72 Sternen. Das kann EDEKA leider nicht von sich behaupten. Der kununu Score von EDEKA lag 2017 noch bei 3,55 Sternen, fiel 2018 auf 3,50 ab und pendelte sich heuer auf 3,44 ein. Wir hoffen für beide Konzerne, dass sie ihre Probleme in den Griff bekommen und weiter an der Mitarbeiterzufriedenheit arbeiten. Sonst wird bald ganz laut und penetrant der Anti-Diebstahlschutz piepen und EDEKA und REWE auf ihre Defizite aufmerksam machen. Aber das wird sicher nicht passieren! Besser als der Branchendurchschnitt schneiden schließlich beide Konzerne bereits ab.

 

Bildquelle: Ulf Wittrock / Shutterstock.com