Müller vs. DM

DM Drogeriemarkt vs. Müller: Das ungeschminkte kununu Arbeitgeberduell

In Drogeriemärkten wie DM und Müller findet man das, was das (Frauen-)Herz begehrt – von Hornhautsocken über Mops-Klopapier ist da alles dabei. Man munkelt sogar, dass es wahre Drogeriemarkt-Junkies gibt, die sich in sozialen Medien über die neuesten Kosmetik-Hypes austauschen. Aber beachten sie auch, welcher der beiden Drogeriemärkte DM und Müller der bessere Arbeitgeber ist?

Wir lassen DM und Müller im kununu Arbeitgeberduell jedenfalls nun gegeneinander antreten. Hoch die Mascarabürstchen und auf in den Kampf! Welcher Drogeriemarkt seinen Mitarbeitern in Sachen Zufriedenheit die Abschminktücher reicht und wer sein Arbeitgeberantlitz mit Highlighter verschönert hat, sagen wir dir in diesem Artikel.

DM Drogeriemarkt – Hier werde ich wertgeschätzt, hier bin ich Mitarbeiter?

„Top Arbeitgeber, leider wenig Chancen zum Aufstieg.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei DM Drogeriemarkt

 

Die größte Drogeriemarktkette Europas stammt aus Karlsruhe. In der zweitgrößten Stadt Baden-Württembergs wurde DM im Jahr 1973 von Götz Werner gegründet. Wer schon einmal für „nur ein kleines Deo“ zu DM gegangen ist und letztendlich 50 Euro für Make-Up mit hübschem Verpackungsdesign – und kein Deo – liegen gelassen hat, ist wohl nur einer der Gründe, warum der Drogeriemarkt europaweit mittlerweile 61.000 Mitarbeiter (Deutschland: 41.000 Mitarbeiter) beschäftigt. Im letzten Geschäftsjahr konnten diese Mitarbeiter, die ihre tägliche Arbeit unter anderem in der Zentrale, den Filialen oder im IT-Tochterunternehmen DMTech verrichten, rund 10,7 Milliarden Euro erwirtschaften. Zukünftig plant DM sogar den Markteinstieg in China. Kein Wunder, die bereits erwähnten Hornhautsocken werden ja vermutlich sowieso schon in Fernost produziert. Spaß beiseite und zurück zu den wichtigen Dingen: die Mitarbeiterzufriedenheit.

Genau 796 Mitarbeiter, 88 Bewerber und 75 Azubis haben den DM Drogeriemarkt als Arbeitgeber auf kununu bewertet (Stand: 30.09.2019). Durchschnittlich geben sie der Einzelhandelskette 3,60 Sterne und eine Weiterempfehlungsrate von 66 Prozent. Obwohl wir uns für dieses kununu Arbeitgeberduell mit DM Deutschland auseinandersetzen, wollen wir nicht unerwähnt lassen, dass DM in Österreich als Arbeitgeber nochmal weit besser abschneidet. Im Nachbarland vergeben die DM-Mitarbeiter nämlich durchschnittlich ganze 4,35 Sterne für den Drogeriekonzern. So oder so: DM schneidet weit besser ab als der durchschnittliche Arbeitgeber aus der Branche Handel / Konsum, da die kununu User hier nur 3,24 Sterne vergeben. Unabhängig von der Branche vergeben die User auf kununu durchschnittlich 3,38 Sterne. Aber in welchen Bewertungskategorien darf sich DM eigentlich mit Massen an Lorbeerparfüm einsprühen und wo gibt es noch Verbesserungsbedarf? Wir verraten es dir. Die meisten Sterne – nämlich 4,09 bzw. 3,94 gibt es von den DM-Mitarbeitern für die kununu Bewertungskategorien Image und Umwelt- / Sozialbewusstsein. Weniger nach Rosenwasser duftet die Stimmung bei der Work-Life-Balance (3,53 Sterne) und dem Vorgesetztenverhalten (3,37 Sterne). Diese vier Kategorien sehen wir uns nach dem allgemeinen Überblick direkt näher an.

 

Dm Drogeriemarkt

Umwelt- / Sozialbewusstsein & Image

Da DM laut diesem Mitarbeiter der beliebteste Drogeriemarkt ist, ist das Image erwartungsgemäß bombastisch. Die Marketingabteilung hätte ein tolles Image kreiert, das sogar über die Landesgrenzen bekannt ist. Dieser Angestellte ergänzt zum guten Image als Drogeriemarkt aber auch noch das Arbeitgeberimage. Er bekäme oft gesagt: „Toll, du arbeitest ja bei DM!“.

Zu einem guten Image gehört Umwelt- und Sozialbewusstsein dazu wie Jeffree Star zur Beauty-Welt. Deshalb ist das auch die am zweitbesten bewertete Kategorie von DM auf kununu. Das Unternehmen sei sehr nachhaltig eingestellt und es werde viel Wert auf ökologische Ziele gelegt. FairTrade wird von DM unterstützt, weswegen auch Wertstoffe und Kartonagen gesammelt werden. Klingt alles super, ein Mitarbeiter gibt jedoch zu bedenken: „Das ist nur Schein“.

Vorgesetztenverhalten & Work-Life-Balance

Von Mitarbeiterhero zu Zero geht es hinsichtlich des Vorgesetztenverhaltens und der Work-Life-Balance bei DM. Letztere ist vor allem in den DM-Filialen problematisch und ausbaufähig. So klagen Mitarbeiter darüber, dass sie regelmäßig spontan angerufen werden, ob sie nicht arbeiten kommen könnten, obwohl sie dafür nicht im Dienstplan eingeteilt seien. Auch der gesamte Urlaub müsse bereits im Vorjahr geplant werden, womit die Freizeit der Mitarbeiter stark eingeschränkt werde.

Noch weit schlechter empfinden die DM-Angestellten jedoch das Verhalten ihrer Chefs. Diese würden zum Teil mit ihnen als Untergebene kommunizieren. Dieser Mitarbeiter sieht seinem Chef das verbesserungswürdige Vorgesetztenverhalten jedoch nach. Warum? Die Vorgesetzten würden ebenso unter Druck und Stress stehen, weshalb die Nettigkeit manchmal eben etwas untergehen würde.

 

Müller – Ein Arbeitgeber zum Abschminken?

„Ein Job, den du liebst, der dich aber gleichzeitig zur Weißglut bringt.“ – kununu Mitarbeiterbewertung bei Müller

 

Ziemlich exakt 20 Jahre vor der DM-Gründung platzierte sich Müller 1953 erstmals auf dem Drogeriemarkt. Der Gründer Erwin Müller hatte eigentlich Friseur gelernt und eröffnete einige Jahre später zunächst Filialen mit einem kleinen Drogerieangebot. Das funktionierte so gut, dass Müller 1972 die ersten reinen Drogerien aufsperren konnte. Also alles Müller, oder was? Nein. Der Slogan von Müllermilch würde zwar auch zur Drogerie gut passen, die beiden Unternehmen haben aber grundsätzlich nichts miteinander zu tun. Müller betreibt in Europa rund 750 Filialen. Dafür, dass alles reibungslos vonstatten geht und du immer die neuesten Duschgels und Shampoos mit Glitzersteinchen auf dem Deckel kaufen kannst, sorgen 31.000 Müller-Angestellte in der Zentrale und den Filialen. Es gibt übrigens natürlich nicht nur das besagte Glitzershampoo zu kaufen – das Müller-Sortiment umfasst ganze 188.000 Artikel. Und was hat Müller so im Arbeitgebersortiment? Wertschätzung vielleicht? Oder eine gute Führungskultur?

Wahre Begeisterung sieht anders aus, da hilft auch kein Contouring. Die Mitarbeiter vergeben für Müller als Arbeitgeber durchschnittlich 2,87 Sterne. Die Weiterempfehlungsrate liegt nur bei 45 Prozent. Erinnerst du dich an den Branchenvergleich von etwas weiter oben? Da haben wir dir bereits gesagt, dass die Arbeitgeber der Branche Handel / Konsum auf kununu durchschnittlich mit 3,24 Sternen bewertet werden. Müller liegt hier deutlich unter dem Durchschnittswert und kann bei seinen Mitarbeitern nicht gerade punkten. Am besten bewerten die Angestellten noch den Kollegenzusammenhalt (3,15), Gleichberechtigung (3,03) und Gehalt / Sozialleistungen (3,03).  Bei DM schneidet keine kununu Bewertungskategorie so schlecht ab. Es geht aber noch ein wenig mehr nach unten. Und zwar, wenn man sich die Kategorien Work-Life-Balance und Karriere / Weiterbildung ansieht. Hier liegt Müller bei 2,68 bzw. 2,69 Sternen.

Wenn dir beim Namen Müller immer noch die schmackhafte Milch durch den Kopf geistert: Für die Theo Müller Unternehmensgruppe, die die Müllermilch produziert, vergeben die Mitarbeiter 3,43 Sterne. Bevor du aber ganz in deine wilden Foodporn-Träume abdriftest, zeigen wir dir den Überblick zu den kununu Bewertungskategorien der Drogeriekette Müller:

 

Müller

Kollegenzusammenhalt, Gleichberechtigung & Gehalt / Sozialleistungen

Das liest doch jeder Mitarbeiter gerne: Das Gehalt bzw. die Sozialleistungen gehören zu den am besten bewerteten Kategorien von Müller. Dich erwartet hier ein sicherer Job mit guter Bezahlung. Das ist auch dem angemessenen Tarifvertrag geschuldet. Gutes Gehalt ist wichtig, aber wenn der Kollege für die gleiche Arbeit mehr bekommt als du, dann gibt es trotzdem einen bitteren Beigeschmack – so ungefähr wie Rizinusöl, das kannst du bei Müller nämlich auch kaufen.

Da passt es gut, dass Gleichberechtigung und Kollegenzusammenhalt ebenfalls zu den besseren Bewertungskategorien von Müller gehören. Gerade bei der Gleichberechtigung käme es aber darauf an, in welcher Filiale man arbeiten würde. Es kann sonst sein, dass zwischen den Geschlechtern und der sexuellen Orientierung durchaus Unterschiede gemacht werden. Allgemein herrsche zwischen den Kollegen ein vertrauensvolles Verhältnis, wodurch Probleme offen angesprochen werden können.

Work-Life-Balance & Karriere / Weiterbildung

Ähnlich wie DM kämpft auch Müller mit der fehlenden Work-Life-Balance. Es werde immer mehr Druck aufgebaut und den Mitarbeitern gezeigt, dass es nur noch um den wirtschaftlichen Aspekt ginge. Zum Problem wird jedoch ebenfalls vor allem die fehlende Freizeit, die durch Anrufe aus der Arbeit geprägt ist.

Da es Schulungen aus Kostengründen kaum noch gibt und – wenn es sie doch einmal gibt -, Lieblinge der Filialleitung bevorzugt würden, können die Mitarbeiter auch für die Bewertungskategorie Karriere / Weiterbildung kaum Sterne vergeben. Früher sei das Weiterbildungsprogramm jedoch wirklich stark gewesen. Knüpft doch hier an alte Zeiten an, Müller!

 

Welcher Drogeriemarkt öffnet für die Mitarbeiterzufriedenheit die zweite Kasse?

Where are them happy beauty gurus working? Ganz eindeutig bei DM! Nach Ansicht der Mitarbeiter hat DM wohl nicht umsonst die Drogeriemarkt-Konkurrenz weit hinter sich gelassen und sich an der europäischen Handelsspitze positioniert. Beim Arbeitgeber DM sitzt der wasserfeste Lidschatten einfach absolut on point, Müller dagegen wurde von seinen Angestellten mit Mizellenwasser heruntergeputzt. Müller musste sich somit im kununu Arbeitgeberduell heute deutlich geschlagen geben. Diesen Müller-Mitarbeiter dürfte das Ergebnis weniger überraschen, obwohl er grundsätzlich zufrieden mit seinem Arbeitgeber ist. Er sagt: „Guter Arbeitgeber mit sehr viel Luft nach oben“. Und mal ehrlich – gegen ein „Tolle Filiale und tolles Team“ kommt das eben leider nicht an. Aber da, wo es Luft nach oben gibt, kann Müller sich in den nächsten Jahren als Arbeitgeber auch noch neu aufstellen und mehr auf die Mitarbeiterzufriedenheit achten. Ihr wollt ja nicht, dass eure Angestellten scharenweise zur Konkurrenz überlaufen, oder?

 

Bildquelle: JasaStyle / Shutterstock.com