Frau liegt im Bett und hält sich die Hände vors Gesicht, um sie herum Polaroidbilder

Den Chef als Facebook-Freund? – Nein, danke!

Wie viel Nähe oder Distanz zum Chef ist wünschenswert? Solltest du deinem Vorgesetzten eine Freundschaftsanfrage auf Facebook schicken? Wie sieht es mit einem klassischen Feierabend-Bier aus und wo sitzt man am besten bei der Firmenfeier? Wir verraten dir, wie viel Nähe zum Chef zu einem guten Arbeitsverhältnis beiträgt und wo es besser ist, auf Abstand zu gehen.

Vernetzen mit Vorgesetzten

Knapp jeder Zweite vernetzt sich laut Umfrage des Online-Netzwerks XING [1] mit dem Chef auf Social Media. Die andere Hälfte der Befragten macht genau das bewusst nicht: „Den Chef als Facebook-Freund? – Nein, danke!“ Natürlich ist es nicht komplett verkehrt sich auch online mit seinen Vorgesetzten zu verbinden. Wichtig ist hierbei, Berufliches von Privatem zu trennen. Denn dein Chef sollte nicht dein Freund sein. Unser Tipp: Setze auf berufliche Netzwerke wie Xing oder LinkedIn und vermeide zu private Kontakte über Plattformen wie Facebook oder Instagram. Ganz ehrlich, weder deine Urlaubsfotos mit peinlichem Sonnenbrand, noch die Instagram-Story von der Party letzte Nacht sind für die Augen deines Chefs bestimmt. Außerdem hat sich auch dein Vorgesetzter mal eine Auszeit verdient und möchte vielleicht auch auf Social Media nur privat unterwegs sein.

Auf ein Feierabendbier

Etwas weniger als die Hälfte der Befragten gehen zumindest gelegentlich mit dem Vorgesetzten außerhalb der Arbeit etwas trinken. [1] Ob ein fancy Afterwork-Drink oder das klassische Feierabend-Bier: Gegen das Offline-Networking gibt es grundsätzlich keinen Einwand. Ein Gin Tonic hier und da oder das Besprechen von neuen Ideen in der Bar kann sogar nachweislich die Kreativität fördern. Unseren Ratschlag solltest du dir aber auf jeden Fall zu Herzen nehmen: Schau nicht zu tief ins Glas! Ein angeregter Austausch in losgelöster Stimmung sollte das Ziel sein, nicht ein Hangover und unangenehme Erinnerungen am nächsten Tag. Einen hochroten Kopf und peinliche Begegnungen in der Kaffeeküche wünschen wir niemandem.

Beim Firmenessen

Das Firmenessen ist eine gute Gelegenheit, den Chef mal abseits des Arbeitsplatzes auf Berufliches anzusprechen. Doch wer nutzt diese Chance wirklich? Von den Befragten würde sich nur rund jeder Vierte beim Firmenessen bewusst neben den Chef setzen. [1] Dabei kann es sich in dieser Situation wirklich lohnen die Nähe zu suchen. Die Frage nach einer Gehaltserhöhung oder einem neuen Posten sprengen den Rahmen. Beim Chef Feedback über ein laufendes Projekt einholen oder offene Fragen klären – für solche Anliegen kannst du die Situation auf jeden Fall nutzen. Aber auch über Privates kann bei einem Firmenessen gut und gerne gesprochen werden. Lerne deinen Vorgesetzten doch mal besser kennen, vielleicht habt ihr mehr gemeinsame Interessen, als du denkst.

 

 

Quellen:

[1] meet.xing.ch