Aktuelle BITKOM-Studie bestätigt

Aktuelle BITKOM-Studie bestätigt: Unternehmen setzen bei Personalsuche auf das Web 2.0

Eine neue Studie bekräftigt den zunehmenden Stellenwert von sozialen Netzwerken für Recruiting: Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM unter 1.500 Firmen hat ergeben, dass die Unternehmen neue Mitarbeiter verstärkt in sozialen Online-Netzwerken suchen. 

BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer bezeichnet das Web 2.0 als Stellenmarkt der Zukunft und erläutert, “dass die Unternehmen dort präsent sein müssen, wo sich die Menschen beruflich und privat vernetzen, Informationen sammeln oder einen Teil ihrer Freizeit verbringen.“

Diese Aussage bestätigt erneut unsere Intention, mit www.kununu.com eine optimale Schnittstelle für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu schaffen. Auf unserer Plattform haben bereits 90.000 Mitarbeiter aus Österreich, Deutschland und der Schweiz die Möglichkeit wahrgenommen, ihre Arbeitswelt-Erlebnisse zu veröffentlichen. Die Motive dazu sind vielfältig: Die Freude über die angenehme Arbeitsatmosphäre oder über das spannenden Aufgabengebiet möchte man gerne mit vielen Usern teilen. Viele Mitarbeiter nutzen aber auch kununu, um Missstände öffentlich auszusprechen mangels nicht vorhandener Feedbackkultur – meist mit der Hoffnung auf Änderung der Situation. Immer mehr Unternehmen ergreifen diese Chance und reagieren auf Verbesserungsvorschläge oder wecken mit einem Unternehmensprofil das Interesse von karriereinteressierten Usern.

Mit aktiver Social Media-Teilnahme überzeugen

So unterschiedlich die Interessen und Anliegen sind: Das Bedürfnis sich mitzuteilen und Informationen zu verbreiten, war stets vorhanden. Mit der zunehmenden Nutzung von Social Networks erreicht jedoch eine Information in immer kürzerer Zeit einen größeren Personenkreis. Unternehmen stehen vor der Herausforderung, sich den Stimmen der Öffentlichkeit zu stellen – ein Ignorieren ist weder langfristig möglich, noch zielführend. Nur mit einer aktiven Teilnahme und erfolgreichen Präsenz im Web 2.0 kann man die öffentliche Meinung von sich überzeugen. Auf den HR-Markt bezogen verspricht eine erfolgreiche Social Media-Teilnahme wichtige Benefits: Eine direkte  und authentische Kommunikation mit den Zielgruppen, Gewinnen von interessanten Nachwuchs-Führungskräften, Binden der bisherigen Mitarbeiter an das Unternehmen sowie eine Schärfung des Arbeitgeber-Images.

Aktuelle BITKOM-Studie: Unternehmen setzen bei Personalsuche auf das Web 2.0

Nähere Details zur Studie: bitkom.org