87% weniger Mitarbeiter: PayPal streicht rigoros Stellen

355 Mitarbeiter hat der Online-Zahlungsdienst PayPal derzeit am Standort in Berlin – noch! Denn wie die Gewerkschaft Verdi bekannt gab, sollen 87% der Stellen kurzfristig gestrichen werden. Neuer Mitarbeiterstand: 46. Überraschend? Für aufmerksame kununu-User nicht so ganz, denn die Mitarbeiter sahen die strukturellen Änderungen schon lange kommen.

„Mehr Konstanz in der Organisationsstruktur erwünscht“

Ein derart drastischer Personalabbau ist meistens keine Angelegenheit, die sich von heute auf morgen entscheidet. Was in der Zwischenzeit passiert? Die Mitarbeiter bekommen das Gefühl, dass etwas nicht stimmt, die allgemeine Atmosphäre eher angespannt ist und der Druck auch bei den Vorgesetzten steigt. So schrieb Anfang Mai ein kununu User in seiner Arbeitgeberbewertung über PayPal: „Vorgetzte geben den Druck ungefiltert weiter, gern auch in Form von Weltuntergangsszenarien und schüren von sozialen Ängsten.“ Ob mit der Weltuntergangsszene der Personalabbau gemeint war? Könnte sein, die Karrieremöglichkeiten der Mitarbeiter sind auf jeden Fall schon seit Monaten nicht mehr diskutiert worden. Das könnte auch zu dem Wunsch geführt haben, dass sich die Mitarbeiterinnen „mehr Konstanz im Management was Organisationsstruktur angeht“ wünschen. Dies scheint allerdings von PayPal ignoriert worden zu sein, denn laut unseren kununu Usern gilt: „Kommuniziert wird erst, wenn was bereits umgesetzt wurde oder schon passiert ist.“

Dennoch ein Place to Work?

Für viele (ehemalige) Mitarbeiter geht es jetzt erstmal zum Arbeitsamt, die neue Freizeit genießen oder ans intensive Networken. Doch welche Arbeitsbedingungen herrschen eigentlich bei den Überresten der Belegschaft? Auf kununu schreiben User in ihren Bewertungen, dass PayPal trotz allem Weltmarktführer in einem boomenden Bereich ist und die Arbeit Spaß macht, weil sich viel bewegt. Außerdem gibt es einmal die Woche Massagen und Yoga, Kaffee, Wasser, Obst und Gemüse gibt es ebenfalls gratis. Die Ausstattung der Arbeitsplätze ist sehr gut und laut den Mitarbeitern wird Coaching groß geschrieben. Klingt eigentlich nach einem guten Arbeitgeber? Im Vergleich zu Mitbewerbern in der Branche Internet/Multimedia liegt PayPal mit einem kununu Score von 3,63 knapp unter dem Durchschnitt von 3,82. Das Fazit der kununu User? „Das Produkt ist super interessant! Schade, dass der Rest nicht passt.“

Was es sonst noch zu sagen gibt

 

Quelle:

tagesspiegel.de