Diese 10 Sätze sagen Ärzte garantiert nie. Obwohl sie es oft richtig gerne würden...

10 Dinge, die Ärzte niemals sagen würden

Sie retten Leben, behandeln jedes Wehwehchen und haben immer ein offenes Ohr für die kleinen und großen Leidenswege ihrer Patienten. Doch obwohl Ärzte nur unser Bestes wollen, ist ein Besuch in der Arztpraxis in etwa so beliebt wie eine Steuernachzahlung. Dabei haben es die Götter in Weiß echt nicht leicht. Gerade während der Grippesaison hält sich jeder Patient für einen Notfall. Da gehen im Wartezimmer schon mal die Wogen hoch.

„Bleiben Sie zu Hause, Sie Virenschleuder!“

Und dann wären da noch die lieben Hypochonder, die eigentlich nur die Diagnose bestätigt bekommen möchten, die sie sich bei Dr. Google bereits selbst gestellt haben. Auf der Beliebtheitsskala bei Ärzten dicht gefolgt von Workaholics, die selbst im Fieberwahn noch E-Mails checken und regelmäßig alle Kollegen anstecken, aus Angst, etwas in der Arbeit zu verpassen. „Nein, ich kann Sie nicht mal eben gesund spritzen. Bleiben Sie um Himmels Willen einfach mal zu Hause!“, schießt es einem Arzt da schon mal durch den Kopf. Was uns unsere Ärzte sonst gerne mal sagen würden, sich aber tunlichst verkneifen? Wir haben da so ein paar Ideen. 😉

Macht dein Arbeitsplatz dich krank?