Glücksreport

Glücksreport: Warum ein guter Job glücklich macht

Studien belegen: Arbeit und Glück hängen eng zusammen. Wie wichtig ist die Zufriedenheit im Job und welche Faktoren müssen erfüllt sein um am Arbeitsplatz glücklich zu sein?

Diesen spannenden Fragen gehen Wissenschaftler schon lange auf den Grund. Erst kürzlich hat eine Studie des Roman Herzog Instituts in München gezeigt, dass der Zustand des „Nicht-arbeitslos-Seins“ einer der größten Kriterien für Lebensglück ist.

Nicht Arbeit macht unzufrieden, sondern Arbeitslosigkeit. Mit einem kleinen Vorsprung sind Gesundheit und Familienfrieden den Arbeitnehmern wichtiger, die Erwerbstätigkeit kommt als Faktor für Lebenszufriedenheit aber gleich dahinter.

Glück erlebt man in Momenten, in denen sich die Aufmerksamkeit auf etwas Angenehmes richtet. Um täglich solche Augenblicke zu erleben, braucht der Mensch den richtigen Beruf. Auf kununu.com berichten aktuelle und ehemalige Mitarbeiter über persönliche Erfahrungen mit ihren Arbeitgebern. Diese einzigartigen Einblicke in Unternehmen erleichtern die Suche nach dem Glück, also dem richtigen Arbeitsplatz.

In unserem Glücksreport erfahrt ihr, welche Bedeutung Glück für die meisten Arbeitnehmer hat und was sie mit einem Lottogewinn tun würden.
glücksreport

Im Ländervergleich der D-A-CH-Region sind die Schweizer mit Abstand am Glücklichsten. Ob das auch mit dem verhältnismäßig hohen Lohn zusammenhängt, lassen wir mal offen.

Fakt ist: der Job entscheidet maßgeblich über das Lebensglück!

Quellen: marketagent.com, zeit.de