Man mit gekrümmten Rücken in Pappkarton

Fünf einfache Tipps für mehr Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Arbeitsplatz dient der Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter und damit letztendlich auch der Produktivität des gesamten Unternehmens. Dieser kurze Ratgeber zeigt fünf Tipps, die in einem modernen Unternehmensumfeld unverzichtbar sind – und warum sowohl kleine Start-ups als auch große Konzerne davon profitieren.

Die Bedeutung adäquater Arbeitsplatzausstattung

Auf Zufriedenheit am Arbeitsplatz kann kein Arbeitgeber mehr verzichten. Es gehört nicht viel dazu, zu erkennen, dass ein motivierter, zufriedener Arbeitnehmer, der mit Freude seinen Job ausübt, sehr wertvoll für ein Unternehmen ist. Neben Faktoren wie Bezahlung, Karrierechancen oder Arbeitsklima spielt dabei die Büroausstattung eine tragende Rolle: Niemand arbeitet gerne in einem Umfeld, in dem sich die Person nicht wohlfühlt.

Moderne Büroausstattung am Arbeitsplatz

Die richtigen Möbel und Arbeitsgeräte tragen einen erheblichen Anteil an der Zufriedenheit der Mitarbeiter. Der Begriff „Ergonomie“ hört dabei nicht einfach bei bequemen Stühlen auf, was anhand der folgenden fünf Tipps deutlich wird:

#1 Das passende Arbeitsgerät

Monitore, Eingabegeräte wie Maus und Tastatur und andere, für die Arbeit notwendige technische Geräte sollten hohen ergonomischen Anforderungen gerecht werden. Jeder Mitarbeiter arbeitet im Idealfall mehrere Stunden am Tag an diesen Geräten, weshalb beispielsweise eine Investition in geschwungene Mäuse und Tastaturen sinnvoll ist. Der Monitor sollte eine hohe maximale Helligkeit bieten und mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel ausgestattet sein.

#2 Das Brett, das die Welt bedeutet

Eine ausreichend dimensionierte Arbeitsfläche sowie die notwendige Beinfreiheit, um Muskelverspannungen vorzubeugen, sind langfristig ebenfalls essenziell für die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter. Gerade Tischkanten sind ebenso wichtig wie eine Arbeitsfläche, die etwa 160 * 80 Zentimeter misst. Weniger Reflexionen auf dem Schreibtisch sind wichtig, um Sonnen- oder Lampenlicht fernzuhalten. Glastische sind daher nicht empfehlenswert.

#3 Stand up

Die allermeisten Bürotätigkeiten werden im Sitzen verrichtet. Stühle, welche die Wirbelsäule bestmöglich unterstützen und einen bequemen Sitz am Schreibtisch ermöglichen, sind unerlässlich. Die Armlehnen sollten verstellbar sein, der Rücken ist im Idealfall immer mit der Lehne im Kontakt. Beide Füße sollten den Fußboden erreichen und ein Winkel von etwa 115° (zwischen Oberkörper und Oberschenkel) gilt als ideal. Nicht überall realisierbar, aber ebenfalls hilfreich: Höhenverstellbare Schreibtische erlauben das Arbeiten im Stehen und Sitzen gleichermaßen.

#4 Style-Guide

Die meisten Menschen achten zu Hause auf ein einheitliches, homogenes Design von Möbeln und Geräten. Auch im Büro sollte diese Vorstellung die Marschrichtung vorgeben: Menschen empfinden Einheitlichkeit und Symmetrie als grundsätzlich schön und zufriedenstellend. Möbel aus demselben Holz oder technische Geräte vom selben Hersteller sind der erste Schritt. Eine einheitliche Farbwahl ist selbstverständlich.

#5 Safety first

Ebenfalls wertvoll: die Sicherheit. Es lohnt sich, den Mitarbeitern zu verdeutlichen, dass beispielsweise Feuerlöscher oder Erste-Hilfe-Koffer immer nur einen Handgriff entfernt sind. Bewusst sind diese Fakten zwar schnell vergessen, unterbewusst behalten alle Mitarbeiter jedoch ein nachhaltiges Gefühl von Sicherheit im Hinterkopf.

Ergonomie am Arbeitsplatz: How to get there?

Um den Entscheidern die Wahl der richtigen Möbel und Geräte zu vereinfachen, hilft es, einfach nachzufragen. Umfragen unter der Belegschaft und ein wenig Recherche auf dem Gebiet der ergonomischen Mitarbeiterführung helfen dabei, die gröbsten Fehler zu vermeiden. Wer auf die Bedürfnisse seiner Mitarbeiter eingeht, wird feststellen, dass diese es dem Unternehmen in Form gesteigerter Motivation und Produktivität auch zurückgeben.

Über den Tippgeber Kaiser + Kraft

Blick auf das Unternehmensgebäude von Kaiser + Kraft

Ein auf dem Gebiet der Ergonomie bereits seit 1945 arbeitendes Unternehmen ist KAISER + KRAFT. Neben einem Angebot aus ergonomisch gefertigter Büroausstattung veröffentlicht das Unternehmen Richtlinien zur ergonomischen Arbeitsplatzausstattung. Im Zentrum der Bemühungen stehen die Förderung menschlicher und ökologischer Werte und eine klare Kommunikation – ein Rezept, das neben der Ergonomie langfristig für den Erfolg von Unternehmen weltweit steht.