Junge Bewerberin in blauem Blazer blickt zwischen zwei Frauen hervor

Erfolgreich durch persönlichen Kontakt: 10 Tipps für den Besuch einer Jobmesse

Du hast keine Lust mehr, wochenlang Stellenanzeigen zu durchforsten, Bewerbungen an Dir unbekannte Personen zu schicken und danach ewig auf eine Antwort zu warten? Dann versuch es doch mal mit einer Karrieremesse. Dort kannst Du Personalverantwortliche persönlich kennenlernen, Deine Fragen zu aktuellen Jobangeboten stellen und im Idealfall noch einen richtig guten Eindruck hinterlassen.

Das richtige Umfeld für Networking und Stellensuche

Jobmessen gibt es viele: Spezialisierte Veranstaltungen für einzelne Fachrichtungen, Events für Studenten, für Berufseinsteiger oder Besucher, die schon länger im Job sind. Eine Gemeinsamkeit haben sie alle: Messen sind ein optimales Umfeld fürs Networking und steigern Deine Chance, die richtige Stelle zu finden und auch zu bekommen. Denn im Gespräch mit potenziellen Arbeitgebern kannst Du herausfinden, ob eine Position wirklich zu Dir passt und so die beste Grundlage für Deine Bewerbung im Anschluss schaffen. Dabei helfen Dir folgende 10 Tipps für den Besuch von Jobmessen:

#1 Finde die richtige Veranstaltung

Bist Du Student und suchst ein Praktikum? Arbeitest Du erfolgreich als Consultant und suchst eine neue Herausforderung? Bestimme Deine Position und suche eine Karrieremesse heraus, die zu Dir passt. Im Normalfall gibt es zu allen Events detaillierte Infos im Internet. Wenn Du keine Messe findest, die genau auf Dich zugeschnitten ist, entscheide Dich für ein möglichst großes Event, das viele Fachrichtungen anspricht.

#2 Informiere Dich vorab

Sieh Dir vor Deinem Messebesuch die Ausstellerliste an und informiere Dich über Unternehmen, die Dich interessieren. Welche offenen Stellen haben sie, worauf legen sie bei (künftigen) Mitarbeitern besonders viel Wert? Mach Dir Notizen, damit Du vor Ort nichts vergisst und im persönlichen Gespräch zeigen kannst, dass Du gut vorbereitet und nicht nur zufällig dort gelandet bist. Vielleicht bietet der Veranstalter weitere Services, über die Du schon aktiv werden kannst: Gibt es die Möglichkeit, Deinen Lebenslauf für Unternehmen freizuschalten oder persönliche Gespräche anzufragen? Checke, welche Möglichkeiten es gibt – und dann nutze sie.

#3 Bereite Deine Unterlagen vor

Nur wenige Personaler nehmen vor Ort komplette Bewerbungsmappen entgegen, aber habe zumindest Deinen ausgedruckten Lebenslauf dabei. Er ist für Personaler das wichtigste Element der Bewerbung, das haben sie in der aktuellen Studie JobTrends 2017 verraten. Dein CV muss natürlich auf dem aktuellen Stand sein – das gilt auch für Dein Online-Profil in Karrierenetzwerken. Wenn du Dich mit neuen Kontakten zum Beispiel über XING vernetzt, solltest Du hier einen richtig guten Eindruck machen.

#4 Wähle das passende Outfit

Es müssen nicht immer Anzug oder Kostüm sein, aber eine Karrieremesse ist ein offizielles Event, für das Du ein Outfit wählen solltest, das Du auch zum Bewerbungsgespräch tragen würdest. Wie das aussieht, hängt von der Branche ab, in der Du Dich bewerben willst: Wenn Du Dich für einen Job als Banker interessierst, ist ein anderes Outfit angebracht als bei einer Bewerbung in der Medienbranche.

#5 Führe aktiv Gespräche

Auf der Messe solltest Du nicht nur Flyer und Werbegeschenke einstecken, schließlich geht es um den persönlichen Kontakt. Gehe aktiv auf Unternehmensvertreter an den Messeständen zu, stelle Dich mit Namen und ein paar Fakten zu Deinem Werdegang vor und informiere Dich gezielt über passende Einstiegsmöglichkeiten. Mach Deinem Gegenüber dabei klar, warum Du besonders gut zu dem Unternehmen passt und präsentiere ein paar Deiner Erfolge und Skills – natürlich, ohne dabei zu dick aufzutragen.

#6 Stell die richtigen Fragen

Im Idealfall hast Du Dir schon vorab Themen notiert, die Du jetzt ansprichst. Wichtig dabei: Vermeide Fragen, die Du mit einem Blick auf die Unternehmens-Website selbst beantworten könntest. Frage zum Beispiel, welche Positionen zu Deiner Fächerkombination und Spezialisierung besonders gut passen, wie es bei einer bestimmten Stelle mit Auslandseinsätzen aussieht oder welche konkreten Aufgaben im Berufsalltag anfallen. Je gezielter und persönlicher Du fragst, desto mehr profitierst Du selbst davon – und desto wahrscheinlicher ist es, dass Du einen guten Eindruck hinterlässt und man sich später an Dich erinnert!

#7 Lass es persönlich werden

Bei vielen Messen kannst Du nicht nur am Unternehmensstand mit Personalern sprechen, sondern auch im exklusiven Rahmen. Checke vor der Messe, ob Du Dich für persönliche Gespräche anmelden oder bewerben kannst. Gibt es Diskussionsrunden mit vorab ausgewählten Teilnehmern? Plan dafür genügend Vorlaufzeit ein, denn oft sind die Plätze begehrt und schnell vergeben. Doch es lohnt sich: So nah kommst Du den Entscheidern selten.

#8 Erweitere Dein Netzwerk

Das beste Gespräch nutzt nur wenig, wenn Du nicht weißt, mit wem Du gesprochen hast – und wie Du später Kontakt aufnehmen kannst oder an wen Du Deine vollständige Bewerbung senden kannst. Lass Dir also Visitenkarten geben und vernetze Dich möglichst noch vor Ort über Karrierenetzwerke mit Deinen Gesprächspartnern. Das gilt nicht nur für Personaler: Auch andere Messebesucher aus Deiner Branche können später zu wertvollen Kontakten werden.

 

Absolventenkongress 2016

#9 Nutze das volle Programm

Bei guten Karrieremessen gehört ein Rahmenprogramm aus Vorträgen oder Experten-Diskussionen dazu – und das solltest Du nutzen. Suche vorab die für Dich spannendsten Themen raus und plane sie in Deinen Messetag ein. Oft erhältst Du hier von Profis wertvolle Bewerbungstipps oder von Unternehmensvertretern spannende Einblicke in ihren Arbeitsalltag – das kann in Bewerbungen Gold wert sein.

#10 Mache im Anschluss alles richtig

Wenn Du das Messegelände verlässt, ist Deine Arbeit noch nicht getan. Du hast von offenen Stellen erfahren, die Dich reizen? Du hast an einem Stand Deinen Lebenslauf hinterlassen und eine komplette Bewerbung angekündigt? Dann kümmere Dich schnell darum, bevor Du in Vergessenheit gerätst. Nimm bei Mails und Anrufen in jedem Fall Bezug auf den Messebesuch und am besten auch auf Deinen Gesprächspartner: So hebst Du Dich von der Masse an Bewerbern ab und Deine neuen Kontakte zahlen sich sofort aus.

 

Über die Tippgeberin Julia Troesser

Julia Troesser ist Redakteurin beim Staufenbiel Institut. Dort begleitet sie junge Menschen auf den Weg zu ihrem Traumjob: mit Ratgebertexten, Bewerbungstipps und persönlichen Gesprächen auf den Karrieremessen vom Staufenbiel Institut.