Bildschirmfoto 2015-11-02 um 11.53.39

Ein Tag im Leben eines Senior Category Manager

Dein Haustier und Dein Job lassen sich nicht vereinen? Denkste! Sebastian machts als Senior Category Manager bei Zooplus vor. Neben dem Benefit in den Genuss eines hundefreundlichen Office zu kommen, macht er seine Leidenschaft zum Beruf und sorgt dafür, dass es den unzähligen Tierfreunden & Tieren an nichts fehlt.

Ein Tag im Leben eines Senior Category Manager

Wann stehst Du an einem typischen Arbeitstag auf?

Mein Wecker klingelt jeden Morgen pünktlich um 06:00 Uhr und dann heißt es raus aus den Federn, Kaffee trinken und ab mit dem Hund zur Gassi-Runde.

Wann kommst Du in der Früh in die Arbeit?

Wir haben flexible Arbeitszeiten, sodass der Tag unterschiedlich beginnen kann. Langschläfer kommen nach 09:30 Uhr, ich bin jedoch meistens zwischen 7:30 Uhr und 08:00 Uhr auf der Arbeit. So habe ich genügend Zeit um in Ruhe den Tag vorzubereiten.

Was machst Du als Erstes, wenn Du in der Arbeit ankommst?

Es kommt darauf an, ob ich meinen Hund dabei habe oder dieser bei der Nanny ist. Wenn er mitkommt, dann wird zuerst der Wassernapf frisch befüllt, sein Bettchen gerichtet und anschließend der Rechner hochgefahren. Danach geht’s ab in die Küche einen Kaffee und Kaltgetränke holen. Zooplus bietet den super Service für Mitarbeiter, dass alle Getränke (alkoholfrei) und 2 x die Woche Obst kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Was sind Deine Hauptaufgaben bei der Arbeit?

Meine Hauptaufgaben sind die Planung und Steuerung eines kundenbedarfsgerechten Sortimentes für Hunde und Katzennahrung. Hier geht’s darum die Kategorie Futter optimal aufzustellen für den europäischen Markt sowie regionale Sortimente, die länderspezifisch gefragt sind.

Welche Aufgaben machst Du am liebsten?

Am liebsten führe ich Sortimentsgespräche mit Lieferanten, d.h. hier wird verhandelt welche Produktinnovationen eine Aufnahme in das Zooplus Sortiment schaffen aber auch welche auf Grund geringer Nachfrage rausfliegen.

Welche Aufgaben sind bei Dir weniger beliebt?

Aufgaben, die ohne eine Zielsetzung durchgeführt werden und Arbeit, welche für die Tonne ist sowie unfruchtbare Meetings.

Was stresst Dich während Deiner Arbeit am meisten?

Wenn die Admin-Systeme zu langsam sind und die Nichteinhaltung von Deadlines.

Wann beendest Du normalerweise Deinen Arbeitstag?

Es ist sehr unterschiedlich, je nachdem wie das Tagespensum an Arbeit ist. Es kann auch mal später werden, aber in der Regel gehe ich nach 18:00 Uhr heim.

Warum besitzt Du eine Leidenschaft für Deinen Job?

Ich arbeite seit 14 Jahren für den Bereich der Tiernahrung, früher auf der Seite eines namhaften Hunde- und Katzenfutter-Produzenten und heute auf Retail Seite.

Das Schöne an diesem Job ist, dass man zwei Zielgruppen anspricht: Einmal den Tierbesitzer und dann das Tier selbst mit der Vermarktung eines Produktes das schmecken soll. Des Weiteren liebe ich die Tiere, vor allem Hunde.

Wie bist Du zu Deinem Job gekommen?

Ich wollte mich in der Tiernahrungsbranche neu orientieren und auch nach Bayern ziehen. Wie der Zufall es wollte, rief ein Headhunter an und erfüllte mir meinen Wunsch. So kam ich von Nordrhein-Westfalen nach München zu Zooplus AG und kann meine Leidenschaft fürs Tier nach wie vor in meiner täglichen Arbeit leben.

Hast Du für Deinen Job eine bestimmte Ausbildung absolviert?

Ich habe eine klassische Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen und im Anschluss ein berufsbegleitendes Studium zum Marketing- und Vertriebswirt absolviert.

Welche Aktivitäten unternimmst Du als Ausgleich zu Deinem Job?

Mein Ausgleich ist die Natur. Ich bin sehr viel in den Bergen unterwegs. Wandern, Skifahren, Joggen und Angeln sind meine Lieblingsaktivitäten.